Primstals Nachwuchs ist weiter auf Erfolgskurs

Primstals Nachwuchs ist weiter auf Erfolgskurs

Jugendmannschaft der Tischtennisfreunde sichert sich den Gewinn der Saarlandmeisterschaft, die U11 wird Saarlandpokal-Sieger.

(red) Toller Erfolg für die Nachwuchsspieler der Tischtennisfreunde Primstal: Das Jugendteam konnte das Turnier um die saarländische Mannschaftsmeisterschaft gewinnen und sich damit die Teilnahme an der Qualifikation zur deutschen Meisterschaft sichern.

Im Halbfinale setzten sich die Primstaler dabei klar gegen den TTC Losheim durch. Den Grundstein legten die beiden starken Doppel Aron Hahn/Robin Wiesen und Adrian Schank/Matthis Scheid. Hahn und Wiesen gewannen zudem je eines ihrer beiden Einzel, Schank sorgte durch zwei Drei-Satz-Siege für den 6:3-Endstand. Im Finale trafen die TTF-Spieler auf den TTV Rappweiler-Zwalbach. Auch hier wurden durch den Gewinn beider Doppel frühzeitig die Weichen für den 6:1-Sieg gestellt.

Nicht weniger erfolgreich waren die jüngsten Spieler, die Schüler der U11, die ihren Vorjahreserfolg als Saarlandpokal-Sieger wiederholen konnten. Nachdem bereits im Endspiel des Kreispokals der leicht favorisierte TTV Niederlinxweiler überraschend mit 4:2 besiegt worden war, gab es im Halbfinale auf Landesebene gegen den TTC Altenwald einen weiteren 4:2-Erfolg. Im Endspiel hieß der Gegner dann wie erwartet DJK Heusweiler. Nach einem 2.2-Zwischenstand machte Primstal alles klar und siegte mit 4:2. Tim Buchheit und Matheo Wiesen behielten beide in hochklassigen Spielen die Oberhand. Nachdem die zwei fast gleichzeitig ihren ersten Matchball verwandelten, kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

Komplettiert wurde die erfolgreiche Saison noch von der Meisterschaft der Schüler U13-Mannschaft in der Bezirksklasse 3. In den Spielen um die Saarlandmeisterschaft konnte die Mannschaft gegen Merchweiler 6:2 gewinnen und unterlag lediglich der DJK Saarbrücken-Rastpfuhl mit 2:6. Damit wurde die U13 Vize-Saarlandmeister.

Hier kamen folgende Spieler zum Einsatz: Jona Buchheit, Tim Buchheit, Lewin Hahn, Matheo Wiesen, Jannis Hahn, Sven Serwe, Sina Hahn, Lilly Henrichs, Oscar Rot und Paulina Serwe.