Primstaler Schüler besuchen KZ Natzweiler-Struthof

Exkursion : Primstaler Schüler besuchen das KZ Natzweiler-Struthof

Am Tag der Courage und Toleranz, der alljährlich an der Gemeinschaftsschule Türkismühle begangen wird, unternahmen die Schüler am Standort Primstal eine Exkursion in das ehemalige Konzentrationslager Natzweiler-Struthof.

Bereits während der Fahrt bereiteten die beiden Referenten Nico Schanding und Niclas Pillong von der Stiftung Demokratie Saar die Jugendlichen vor, indem sie in einem Gespräch die wichtigsten Aspekte der NS-Herrschaft wiederholten und über die Verbrechen in den KZs informierten.

„Im ehemaligen Lager angekommen führten die Referenten durch das eigentliche Lager von dem noch einige Gebäude, wie etwa das Gefängnis, die Gaskammer und das Krematorium, erhalten sind“, heißt es in einer Mitteilung der Schule. Dabei erläuterten sie sehr anschaulich den Lageralltag der Gefangenen sowie die Gefahren und Schikanen, denen diese ausgesetzt waren. Die Gefangenen mussten bei unzureichender Ernährung und Kleidung schwerste körperliche Arbeit in einem Steinbruch verrichten. An vielen wurden sogar medizinische Experimente durchgeführt. Von 50 000 Gefangenen starben 20 000.

Mehr von Saarbrücker Zeitung