1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Primstal: Sohn Marc siegt gegen Papa Lothar mit 6:1

Primstal: Sohn Marc siegt gegen Papa Lothar mit 6:1

"Der Sieg ist klar verdient, aber etwas zu hoch ausgefallen", gestand Defensivspieler Pascal Schmidt nach dem 6:1-Kantersieg des Fußball-Saarlandligisten VfL Primstal beim Abstiegskandidaten Spvgg. Quierschied. Ein präzises Zuspiel von Pascal Limke verwandelte Tobias Scherer zum 1:0 (13. Minute). Schmidt vor sowie Julian Scheid direkt nach dem Wechsel erhöhten auf 3:0. "Danach sind wir von unserer Linie abgewichen", meinte Schmidt. Prompt verkürzte Faruk Ljaic für das Team von Ex-VfL-Trainer Lothar Pesch auf 1:3. Doch im direkten Gegenzug traf Limke zum spielentscheidenden 4:1 (64. Minute). Erneut Scheid (76. Minute) und Lukas Biehl (83. Minute) markierten die Tore zum 6:1-Endresultat für den Tabellensechsten. Das Duell Vater gegen Sohn Pesch ging damit klar an den Sohnemann Marc, der in der VfL-Abwehr selten gefordert war. "Gegenüber dem 2:2 gegen Siersburg haben wir uns deutlich gesteigert", freute sich Schmidt.

Am Sonntag, 16.30 Uhr, steigt das Heimspiel gegen den Dritten SV Auersmacher. Des Weiteren stehen zwei Neuzugänge fest. Von der SG Bostalsee (Landesliga Nord) wechselt der 24-jährige Abwehrspieler Maximilian Diehl im Sommer nach Primstal. Stürmer Johannes Groben (22) kommt vom West-Landesligisten SV Bardenbach. "Damit sind die Personalplanungen für die Verbandsliga- und Saarlandliga-Mannschaft weitgehend abgeschlossen", sagte VfL-Fußballchef Alwin Arm.