Musical: Premiere des Rockmusicals „Serpentina“

Musical : Premiere des Rockmusicals „Serpentina“

Die Weltpremiere des Rockmusicals „Serpentina — Zwischen Poesie und Wahnsinn“ steht an diesem Wochenende an. Die Hauptrolle spielt Philipp Groetzner, der vielen Musicalfans bereits vom Musical-Project von David Steines bekannt sein dürfte. Im Team sind übrigens auch andere Darsteller aus dem Musical-Project. Vorstellungen sind an diesem Samstag, 21., und Sonntag, 22. April, jeweils um 20 Uhr in der Hochwaldhalle in Hermeskeil. Einlass ist bereits um 19 Uhr.

„Serpentina“ erzählt die Geschichte des jungen Studenten Anselmus, der unter den Einfluss geheimnisvoller Wesen aus einer Fantasiewelt gerät. Er verliebt sich in das Schlangenmädchen Serpentina, mit dem er nur zusammenkommen kann, wenn er sich mit ganzer Seele der Poesie verschreibt. Und so ist Anselmus hin- und hergerissen zwischen seinen Mitmenschen der realen Welt und Serpentinas Fantasiereich. Ohne es zu wollen, beschwört er einen uralten mythischen Machtkampf herauf und wird selber zur Zielscheibe eines fatalen Fluchs.

Das Musical basiert auf der Erzählung „Der goldne Topf“ von Ernst Theodor Amadeus Hoffmann. Matthias Leo Webel hat zu diesem Werk Szenen und Liedtexte geschrieben und Rocksongs komponiert. „Wer Rockmusik unterschiedlichster Art mag, dem wird Serpentina gefallen“, erklärt der Hermeskeiler Musiker und Autor.

Neben dem Live-Gesang bietet das Bühnen-Team auch Schauspiel und Tanz. „Die Geschichte handelt von der berauschenden Wirkung der Fantasie. Darum wollen wir dem Publikum ein fantastisches Erlebnis für alle Sinne bieten, das es für einen Abend in eine andere Welt voller Spannung, Witz und Romantik entführt“, verspricht Webel.

Mehr von Saarbrücker Zeitung