1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Nonnweiler saniert diie Kita Lummerland in Otzenhausen

Mehr Platz für Kinder : Kita Lummerland wird modernisiert

Grundsatzbeschluss im Nonnweiler Gemeinderat: Weitere Betreuungsplätze werden in der Einrichtung in Otzenhausen geschaffen.

Die Gemeinde Nonnweiler schafft weitere Kindergarten- und Krippenplätze. Einstimmig hat der Gemeinderat in seiner Novembersitzung den Grundsatzbeschluss gefasst, den früheren Kindergarten Lummerland in Otzenhausen zu sanieren. Dort wäre dann Platz für 27 Kindergarten- und zehn Krippenkinder. „Die Gemeinde Nonnweiler braucht zusätzliche Plätze“, sagte Bürgermeister Franz Josef Barth (SPD-unterstützt) während der Sitzung. Besonders die Nachfrage nach Krippenplätzen habe deutlich zugenommen.

Das Gebäude des früheren Kindergartens Lummerland befindet sich auf dem gleichen Grundstück wie die neu gebaute Kindertageseinrichtung Kinderhaus Sonnenschein. Das mittlerweile leer stehende Gebäude wurde zuletzt bis August 2019 als Interimslösung für die Betreuung der Kinder der Kita Nonnweiler genutzt, während die dortige Einrichtung umgebaut und saniert wurde.

Die Gemeindeverwaltung ist der Ansicht, dass das Lummerland-Gebäude weiter für die Kinderbetreuung genutzt werden kann, wenn es zuvor saniert wird. Das geht die Kommune nach dem Grundsatzbeschluss nun an. Und hat schon einmal 800 000 Euro im Kita-Entwicklungsplan des Landkreises angemeldet. Der Landkreis hat dem zugestimmt und übernimmt damit 30 Prozent der Kosten. Nonnweiler strebt eine weitere Förderung aus Mitteln des Bundes an, der ein entsprechendes Förderprogramm aufgelegt hat. Dabei geht es um Zuschüsse von bis zu 90 Prozent. Voraussetzung ist allerdings, dass die Gemeinde zügig einen Antrag stellt.

Deshalb der Grundsatzbeschluss, für den der Nonnweiler Gemeinderat einstimmig votiert hat. „Die SPD-Fraktion ist davon überzeugt, dass diese Grundsatzentscheidung die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in unserer Gemeinde verbessert und zugleich die Qualität der frühkindlichen Bildung vor Ort erhöht“, unterstrich deren Vorsitzender Jan Kohlhaas. Die gemeindeeigene Kita in Otzenhausen werde durch die Investition erheblich aufgewertet, betonte für die CDU-Fraktion Martin Schneider. Seine Fraktion begrüße die Schaffung weiterer Kitaplätze.