Modenschau war der Höhepunkt

Braunshausen. Stürmischer Regen konnte die Stimmung zum Auftakt des "Regenbogen"-Festes nur unwesentlich trüben. Die Katholische Kindertageseinrichtung "Regenbogen" Braunshausen feierte ihr 40-jähriges Bestehen. Das Festzelt und das Kindergartenhaus ließen die zahlreichen Besucher nicht im Regen stehen

Braunshausen. Stürmischer Regen konnte die Stimmung zum Auftakt des "Regenbogen"-Festes nur unwesentlich trüben. Die Katholische Kindertageseinrichtung "Regenbogen" Braunshausen feierte ihr 40-jähriges Bestehen. Das Festzelt und das Kindergartenhaus ließen die zahlreichen Besucher nicht im Regen stehen. "Unser Fest ist gut verlaufen trotz der anfänglichen Regengüsse", lautete das Fazit der Leiterin Petra Rolli. Begonnen hatte das Jubiläum mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, zelebriert von Pastor Thomas Weber. Der Gitarrenkreis "Wer kommt" lieferte dazu passende Klänge. Grußworte sprach die Leiterin im Festzelt auch im Namen ihres Teams, der beiden Mitveranstalter Gemeinde Nonnweiler und idee.on gGmbH. "Große und kleine Leut' feiern deinen Festtag heut'", hieß das Motto des Tages. Pastor Weber segnete die neue Krippengruppe ein. Workshops und Hüpfburg dienten ebenso der kindlichen Unterhaltung wie der Zauberer Saarbra-Kadabra (Rainer Stürmer). Petra Rolli blickte zurück auf die vier Jahrzehnte des Bestehens. 1969 wurde der Kindergarten unter kirchlicher Trägerschaft eröffnet. Zu Beginn stand die Einrichtung aus zwei Gruppen. Zu den Besuchern zählten damals auch die Kinder aus Schwarzenbach. 1994 war die Warteliste so lang geworden, dass baulich erweitert werden musste. Erforderlich waren ein weiterer Gruppenraum, eine neue Turnhalle, ein Abstellraum, ein neues Büro und ein neues Dach. Die neuen Räume wurden 1996 eingeweiht. 2000 hat die KiTa gGmbH Saarland, mit Sitz in Dillingen, die Trägerschaft der Einrichtung Braunshausen übernommen. Deren Leiterin Michaela Blass war zum Jubiläum unter den Gästen. Es folgte eine Phase rückläufiger Kinderzahlen; die Gruppen zwei und drei wurden geschlossen. Die Nachfrage nahm jedoch wieder zu; 2008 wurde das Betreuungs-Angebot mit zehn Krippenplätzen erweitert. Zurzeit ist Platz für eine Regelgruppe von 25 Kindern im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt und für eine "reine Krippengruppe" mit zehn Kindern im Alter von acht Wochen bis zum dritten Lebensjahr. Fünf Erzieherinnen betreuen die Kinder. Mit dem Erlös des Festes sollen Mängel am Spielplatz repariert werden. "An unserem Außenspielgelände sind 40 Jahre nicht spurlos vorüber gegangen", weist Petra Rolli auf die nächste bauliche Aufgabe hin. Zum Jubiläum hatten die Kinder ein großes Sparschwein gebastelt mit der Aufforderung: "Unser Schwein frisst Münzen, aber auch Scheine." Ein Höhepunkt des Festes war die muntere Modenschau, die von den Kindern in herzerfrischender Art präsentiert wurde. Der Musikverein Braunshausen ließ schwungvolle Töne erklingen. Auch die Gruppe der "Musikalischen Früherziehung" bewies schon gute Fortschritte. Die Leiterin der Kindertagesstätte richtete Dankesworte an viele Helfer und Grüße an eine Reihe von Ehrengästen. Aus den vergangenen Jahren sind eine Bilderschau sowie aktuelle Fotos und Informationen zur pädagogischen Arbeit mit den Kindern zu sehen. Während der Öffnungszeit von 7.30 bis 13.30 Uhr können sich Interessenten den Kindergarten von innen näher anschauen. wb