1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Kastel feiert ab dem morgigen Freitag drei Tage lang Dorffest

Kastel feiert ab dem morgigen Freitag drei Tage lang Dorffest

Kastel. Das Kasteler Dorfgespräch mit der Agentur Ländlicher Raum des saarländischen Umweltministeriums, das im Jahr 2007 die Vereine und viele Bürger zusammengeführt hat, trägt am ersten Juliwochenende reichlich Früchte. Unter dem Motto "Unser Dorf lebt" ist ein Dorffest organisiert worden. Zehn Vereine machen mit und verzichten in diesem Jahr auf ihr eigenes Sommerfest

Kastel. Das Kasteler Dorfgespräch mit der Agentur Ländlicher Raum des saarländischen Umweltministeriums, das im Jahr 2007 die Vereine und viele Bürger zusammengeführt hat, trägt am ersten Juliwochenende reichlich Früchte. Unter dem Motto "Unser Dorf lebt" ist ein Dorffest organisiert worden. Zehn Vereine machen mit und verzichten in diesem Jahr auf ihr eigenes Sommerfest. Für Kastel ist ein solch großes Fest in der Dorfmitte rund um den Brunnen eine Premiere. "Die Bevölkerung will durch diese Veranstaltung die Zukunft ihres Dorfes selbst in die Hand nehmen. Die Vereine sollen unter dem Motto ,Gemeinsam sind wir stark' enger zusammenrücken", sagte Christof Görgen, einer der Mitorganisatoren des Festes. Für die Kasteler Pfarrkapelle, die in diesem Jahr ihren 55. Geburtstag begeht, ist das Dorffest ein willkommener Anlass, gleich mitzufeiern. Das Orchester wird von Thomas Müller geleitet und hat derzeit 60 aktive Musiker. Im Verlaufe des Festes werden verdiente Vereinsmitglieder geehrt. Seit mehreren Monaten laufen die Vorbereitungen für diese große Veranstaltung, an der sich rund 300 Helfer beteiligen. Joachim Schäfer, Ernst Latz und Christof Görgen ziehen seit Monaten die Fäden und haben es verstanden, fast das halbe Dorf zum Mitarbeiten zu bewegen. Im Brühl wird eine Bühne aufgebaut, auf der sich viele Programmpunkte abspielen. Auf Wegen und Plätzen gibt es Stände und Zelte mit regionalen Spezialitäten. Eröffnet wird das Dorffest am Freitag, 3. Juli, um 20 Uhr mit einer Kubanischen Nacht. Auf einem eigens dafür hergerichteten Sandstrand und bei erfrischenden Mixgetränken soll echte karibische Stimmung aufkommen. Samstags beginnt um 14 Uhr ein Fest für die Kinder, das der Verein Was geht?! und die idee.on gGmbH ausrichten. Für die Kleinen stehen das Spielmobil Duff-Daff und eine Hüpfburg bereit. Ab 15 Uhr gibt es einen Tanz-Workshop, Basteln und Schminken. In einem Tauchbecken können die Kinder einen Schnuppertauchkurs machen. Im Mittelpunkt des Sonntags steht ein Handwerkermarkt, der sich über die Festmeile ausbreiten wird. Auf der Bühne läuft den ganzen Tag ein buntes Programm mit Musik, Zauberei und vielerlei Vorführungen. Das Seniorenheim Haus Peterberg lädt für Sonntag zwischen acht und 20 Uhr zu einer Gesundheitsmesse ein. Bei der Tombola werden als Hauptpreis 2500 Euro in bar ausgezahlt. gtr

Auf einen BlickDas Programm am Freitag, 3. Juli: 20 Uhr Kubanische Nacht auf dem Sandstrand. Samstag, 4. Juli: 14 Uhr Kinderfest, 19 Uhr Eröffnung des Dorffestes durch Bürgermeister Hans Uwe Schneider und mit Böllerschüssen des Schützenvereins Otzenhausen; 19.30 Uhr Pfarrkapelle Kastel; 20.30 Uhr Live-Musik mit "j.r. an the screamers". Sonntag, 5. Juli: Unter anderem 9.30 Uhr heilige Messe in der Pfarrkirche; ab zehn Uhr Handwerkermarkt; 10.30 Uhr Frühschoppen mit der Kolpingkapelle Nonnweiler/Bierfeld, zwölf Uhr Mittagessen; 17.30 Uhr große Tombola; 19 Uhr Alive and friends aus Reimsbach, Sing-Family Kastel und Sing'n' Pray Kostenbach; 21.30 Uhr Bekanntgabe der Tombola-Gewinner. gtr