Jugendwehr feiert Jubiläum

Kastel. Für die Aktiven des Löschbezirks Kastel der Freiwilligen Feuerwehr Nonnweiler war gerade ein ebenso arbeitsintensives wie erfolgreiches Jahr zu Ende gegangen, in das auch die Ausrichtung des Kreisfeuerwehrtages gefallen war. Nun stand wieder ein besonderes Ereignis an

Kastel. Für die Aktiven des Löschbezirks Kastel der Freiwilligen Feuerwehr Nonnweiler war gerade ein ebenso arbeitsintensives wie erfolgreiches Jahr zu Ende gegangen, in das auch die Ausrichtung des Kreisfeuerwehrtages gefallen war. Nun stand wieder ein besonderes Ereignis an. Gleich nach dem Fest war mit dem Um- und Erweiterungsbau des Gerätehauses begonnen worden, um hier die notwendigen Räume für die zu neu gründende Jugendfeuerwehr zu schaffen. Bald waren die Voraussetzungen für eine Nachwuchsabteilung gegeben. In der Gründungsversammlung unter der Leitung von Löschbezirksführer Werner Barth traten zehn Mädchen und acht Jungen der Jugendfeuerwehr bei. Als erste Betreuer engagierten sich Klaus L'hoste und Christoph Feis. Schon im ersten Jahr ihres Bestehens belegte die Kasteler Nachwuchsorganisation in drei Wettkämpfen jeweils den ersten Platz. Im Laufe der Zeit wurde die Jugendwehr von Guido Borns, Jochen Loch und Torsten Langendörfer geleitet. Immer stärker kristallisierte sie sich als eine tragende Säule des Kasteler Löschbezirks heraus, denn sie erwies sich als ein Garant für für eine gute und abgesicherte Zukunft der Wehr.Mit seinen 33 Aktiven, vier Alterskameraden und 14 Jugendlichen ist der Löschbezirk zurzeit personell hervorragend aufgestellt. Zwölf der Aktiven - also mehr als ein Drittel - kommen bereits aus der 1989 gegründeten Jugendfeuerwehr, so auch ihre beiden derzeitigen Betreuer Sebastian Hock und Sebastian Meyer. Zusammen mit dem 20. Geburtstag feiert der Löschbezirk Kastel sein Sommerfest vom 19. bis 21. Juni rund um das Feuerwehrgerätehaus. Dabei wird die Jugendwehr im Mittelpunkt stehen. Das Fest beginnt am kommenden Freitag, 20 Uhr, mit Musik von der Silberscheibe. Samstags startet um zehn Uhr die Jugendolympiade, bei der befreundete Nachwuchsorganisationen bei Spiel und Sport, aber auch in feuerwehrtechnischen Aufgaben ihre Fertigkeit und Schlagkraft unter Beweis stellen können. Der Frühschoppen am Sonntag wird von der Pfarrkapelle Kastel musikalisch umrahmt. Ehrungen und Beförderungen verdienter Mitglieder schließen sich an. Die Feldküche des Löschbezirks Otzenhausen bereitet zur Mittagszeit einen Erbseneintopf zu. gtr

Auf einen BlickProgramm zum Fest "20 Jahre Jugendfeuerwehr Kastel": Freitag, 19. Juni: 20 Uhr Musik am Feuerwehrgerätehaus. 20. Juni: Zehn Uhr Jugendolympiade, Sport, Spiel, feuerwehrtechnische Aufgaben. Abends gemütliches Beisammensein. 21. Juni: zehn Uhr Frühschoppen, elf Uhr Geburtstagsfeier mit Ansprachen und Ehrungen. Zwölf Uhr Mittagessen, nachmittags und abends Ausklang des Festes. gtr