Auszeichnung: Integrierte Gesamtschule Hermeskeil sahnt Preise ab

Auszeichnung : Integrierte Gesamtschule Hermeskeil sahnt Preise ab

Sowohl die schulische Arbeit als auch die Schüler selbst wurden von der Kreishandwerkerschaft ausgezeichnet.

Wie jedes Jahr im Winter gratuliert die Kreishandwerkerschaft des Landkreises Trier-Saarburg denjenigen Schulen, die im Bereich der Berufsorientierung einen besonderen Schwerpunkt ihrer schulischen Arbeit festgelegt haben, mit einem Qualitätssiegel. Grundlagen der Jury-Entscheidung sind unter anderem die Qualität vorgelegter Berufsorientierungskonzepte, die Kooperation mit den Handwerkskammern und -innungen sowie die Einbettung der Berufskunde in den Schulalltag.

Hier hat die Integrierte Gesamt-
schule Hermeskeil die Jury überzeugt und das Qualitätssiegel gewonnen. Dieses wurde im Festsaal des Kurfürstlichen Palais in der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion im Beisein bundes- und kommunalpolitischer Prominenz überreicht. Damit findet das schulische Berufswahlkonzept, das sich entlang der Logik einer Gesamtschule bewusst offen für alle Abschlüsse (Berufsreife bis Abitur) definiert, auch Anerkennung der Ausbildungsstätten in der Region Trier-Saarburg.

Gleichzeitig wurden auf der Festveranstaltung Schülerarbeiten prämiert, die sich mit dem Thema der beruflichen Orientierung im Handwerk auseinandergesetzt haben. Auch hier erzielte die IGS den ersten Preis. Eingereicht wurde ein Videofilm zum Thema, der von  Schülern der Klasse 6 b unter Leitung von Roland Kirsch und Robert Kiehl entstanden ist. Außerdem wurden Bildpräsentationen vorgelegt, die im Wahlpflichtfach Kunst und Handwerk der Klassenstufe neun unter Leitung von Silke Jakobs angefertigt wurden. Beides überzeugte die Juroren und so freuten sich die Schüler über ihre Auszeichnung sowie ein Selfie mit Bundesministerin Katharina Barley und dem Bundestagsabgeordneten Andreas Steier.

Neben Vertretern der Kreishandwerkerschaft gratulierten auch Verbandsgemeindebürgermeister Michael Hülpes und – im Auftrag des Landrats – der Beigeordnete Helmut Reis. Alle Gratulanten überreichten den verantwortlichen Lehrern Preisgelder, mit denen die Ausstattung und das Materiallager der schulischen Bereiche „Berufsorientierung“ und „Kunst und Handwerk“ weiter ausgebaut werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung