1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Im Mäusekeller nach Tierchen gesucht

Im Mäusekeller nach Tierchen gesucht

Kastel. "Ich habe hier ein paar kleine Tierchen gefunden", sagte der 12-jährige Jannik Hahn aus Kastel und hält einen kleinen Plastikbehälter mit Wasser und kleinen zappelnden Lebewesen vor sich hin

Kastel. "Ich habe hier ein paar kleine Tierchen gefunden", sagte der 12-jährige Jannik Hahn aus Kastel und hält einen kleinen Plastikbehälter mit Wasser und kleinen zappelnden Lebewesen vor sich hin. Jannik war einer von insgesamt 20 Kindern, die mit dem Kunter-Bund-Mobil des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) an der Prims bei Kastel in Höhe des Mäusekellers unterwegs waren. "Was du da hast, das sind Eintagsfliegen", erklärte Martin Lillig, beim BUND gemeinsam mit Steffen Potel für das Kunter-Bund-Mobil verantwortlich. Interesse an Umwelt weckenMit dem Mobil möchte der BUND das Interesse von Kindern an ihrer Umwelt wecken. "Wir zeigen den Kindern, welche Tierarten es in bestimmten Lebensräumen gibt. Zunächst suchen wir die Tiere, später können wir sie dann in Stereoskopen, Geräten die ähnlich wie Mikroskope sind, untersuchen", so Lillig. In Kastel wurde zunächst nach Kleintieren in der Prims gesucht. Der Fluss ist dort begradigt, was eine schnelle Fließgeschwindigkeit zur Folge hat. "Dort fanden wir fast nur Eintagsfliegen und Bachflohkrebse. Die Artenvielfalt war nicht sehr groß", berichtete Lillig. Viel mehr zu entdecken gab es da schon in einem benachbarten Regenüberlaufbecken und auf den angrenzenden Wiesen. Dort fanden sich unter anderem auch zahlreiche Schmetterlinge. Das Kunter-Bund-Mobil war in Kastel auf Einladung der Obst-, Garten- und Naturfreunde Kastel zu Gast. "Es ist das erste Mal, dass wir so etwas hier machen. Wir haben von diesem Mobil gelesen und wollten es auch einmal hier haben", erklärt der Vereinsvorsitzende Peter Ziller. Sein Verein sieht sich nämlich nicht nur als klassischer Obst- und Gartenbauverein. "Wir kümmern uns auch um Natur- und Umweltschutz", so Ziller. Beispielsweise baute der 240 Mitglieder zählende Verein immer gemeinsam mit der vierten Klasse der Grundschule Kastel Nistkästen für Vögel. Nun wurde die Grundschule aber geschlossen, die Kasteler Kinder gehen nach Primstal oder Nonnweiler zur Schule. "Dennoch werden wir versuchen, diese Aktion beizubehalten", erklärt Ziller. Gerne würde der Verein in den kommenden Jahren auch eine Jugendgruppe auf die Beine stellen. Interessierte Kinder und Jugendliche sind jederzeit willkommen.

Auf einen BlickDas Kunter-Bund-Mobil war anlässlich des Sommerfestes der Obst- Garten- und Naturfreunde Kastel in den Nonnweiler Gemeindeteil gekommen. Daneben gab es beim Sommerfest auch noch ein Frühschoppenkonzert mit der Pfarrkapelle Kastel, einen Dämmerschoppen, Kaffee- und Kuchen, sowie einen Auftritt des Zauberers Kalibo. Am kommenden Donnerstag, 31. Juli, ab 14 Uhr macht das Mobil am Spielplatz in Hofeld-Mauschbach Station. sem