Haushalt 2024 Nonnweiler will Rekordsumme investieren – was die Gemeinde plant

Nonnweiler · Nonnweilers Bürgermeister Franz Josef Barth rechnete damit, dass die Haushaltsberatungen nicht sonderlich harmonisch ablaufen würden. Doch dann kam es anders.

Rund eine Million sind im diesjährigen Haushaltsentwurf für die Erweiterung des Castellum in Kastel vorgesehen. Zusammen mit der daran angrenzenden, ehemaligen Kita wird es in ein Vereinshaus umgebaut.

Rund eine Million sind im diesjährigen Haushaltsentwurf für die Erweiterung des Castellum in Kastel vorgesehen. Zusammen mit der daran angrenzenden, ehemaligen Kita wird es in ein Vereinshaus umgebaut.

Foto: Jörg Martin/Gemeinde Nonnweiler

Bis zur Kommunalwahl am 9. Juni sind es noch gut drei Monate. Der Wahlkampf aber hat längst schon begonnen. In manch einem politischen Gremium ist der Ton rauer geworden. Immer öfter versuchen Fraktionen, sich gegenseitig möglichst schlecht dastehen zu lassen. Aus diesem Grund rechnete Nonnweilers Bürgermeister Franz Josef Barth (SPD-unterstützt) damit, dass die diesjährigen Haushaltsberatungen nicht sonderlich harmonisch ablaufen würden. Doch er hat sich geirrt. „Wir haben den Haushalt drei Mal in den Ausschüssen vorberaten. Die Zusammenarbeit war dabei sehr gut, die Diskussionen sehr fair – sowohl vonseiten der Ortsräte als auch vonseiten der Gemeinderatsfraktionen“, sagt der Verwaltungschef.