Gemeinsam feiern unter Bäumen

Schwarzenbach. Auch bei seiner 24. Auflage hat das Dorffest in Schwarzenbach nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Wie immer am letzten Wochenende im August, hatte die Gemeinschaft der Dorfvereine ein unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt

Schwarzenbach. Auch bei seiner 24. Auflage hat das Dorffest in Schwarzenbach nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Wie immer am letzten Wochenende im August, hatte die Gemeinschaft der Dorfvereine ein unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt. Bei herrlichem Sommerwetter kamen zahlreiche Besucher aus nah und fern, um unter den schattigen Bäumen auf dem Platz am Vereinshaus des Obst- und Gartenbauvereins zu feiern."Viele ehrenamtliche Helfer wirken bei der Vorbereitung, beim Auf- und Abbau sowie an den Ständen mit", erzählte Helmut Fess, der gemeinsam mit Sabine Motsch und Gunter Leinen für die Organisation verantwortlich zeichnete. "Der Erfolg kommt nur, wenn wir eine Gemeinschaft sind und zusammen schaffen", fügte er hinzu.Eingeleitet wurde das Dorffest am Samstag mit einem von Pfarrer Wilfried Bohn und Diakon Michael Becker gestalteten ökumenischen Gottesdienst, bevor Ortsvertrauensmann Manfred Schneider dann das beliebte Fest offiziell eröffnete. Zwei Tage lang strömten die Besucher in großer Zahl auf den Festplatz.Die teilnehmenden Vereine Sportverein, Obst- und Gartenbauverein, Landfrauen, Dorfjugend, Glockenverein, Dorfscouts sowie erstmals der Schachclub Caissa hatten sich auf den Ansturm bestens vorbereitet und warteten mit kulinarischen Köstlichkeiten sowie kühlen Getränken auf. Die vielen Helfer an den einzelnen Ständen hatten alle Hände voll zu tun, um den Gästen einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. So bildete sich gestern um die Mittagszeit eine lange Schlange von hungrigen Besuchern.Unter den Bäumen ließ es sich wunderbar sitzen. Für die musikalische Umrahmung sorgten sowohl beim Weißwurst-Frühschoppen als auch am Nachmittag die Fidelen Lambsbachtaler. Während es sich die Erwachsenen auf dem Platz gut gehen ließen, konnten sich die Kinder auf der Wiese und auf der abgesperrten Straße so richtig austoben. So hatten sie Gelegenheit, an einer Inlinertour teilzunehmen sowie unter fachmännischer Anleitung einen Hindernisparcours zu überwinden. Am Stand des evangelischen Kindergartens durften die Kinder nach Herzenslust malen. Für die weitere musikalische Umrahmung sorgte der Singkreis der Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt, welcher mit seinen Liedbeiträgen großen Beifall fand. Gut angenommen wurden die Kinderolympiade mit verschiedenen Spielen sowie das DRDS, "Das Rätsel des Schwarzenbacher Dorffestes". Hier galt es für alle kleinen und großen Rätselfreunde, insgesamt zehn Fragen rund um den Ort Schwarzenbach richtig zu beantworten. Auf die glücklichen Gewinner warten kleine Überraschungen. Abgerundet wurde das 24. Schwarzenbacher Dorffest mit einer Kinderdisco.