1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Fußball-Saarlandliga: VfL Primstal verliert beim FC Homburg II

Fußball-Saarlandliga : Primstal: Nach dem Platzverweis kippt das Spiel

Die Nachspielzeit läuft, Fußball-Saarlandligist VfL Primstal ist in Unterzahl, weil Angreifer Felix Guttmann in der 84. Minute nach einem Foul die Rote Karte gesehen hatte. Es steht 1:1 im Spiel beim FC Homburg II.

Die Primstaler versuchen, das Remis über die Zeit zu retten. In der 93. Minute fliegt der Ball noch einmal in den VfL-Strafraum. Mehmet Bagci kommt mit dem Kopf an das Leder – und die Kugel landet zum 2:1 für die Homburger im langen Eck. Kurz darauf ist Feierabend. Nach vier Partien ohne Niederlage gehen die Spieler des VfL Primstal erstmals wieder als Verlierer vom Platz.

„Die Jungs haben gekämpft, aber in Unterzahl war es ganz schwer“, meint Trainer Andreas Caryot. Bereits in der dritten Spielminute hatte seine Mannschaft nach einem Eckball das 0:1 durch einen Kopfball-Treffer von Tiziano Pompa kassiert. „Da haben wir gepennt, die klare Zuordnung hat gefehlt“, mäkelt Caryot. Einen frühen Rückstand habe er eigentlich unbedingt vermeiden wollen, „weil die Homburger gut ausgebildete und ballsichere Kicker sind. So haben wir dann der Nummer hinterherlaufen müssen“.

Nach der Pause gelang Philipp Zimmer mit einer Einzelleistung der Treffer zum 1:1 (55. Minute). „Dann kippte das Spiel aber in die andere Richtung“, sagt Caryot. Die Homburger drückten seine Mannschaft in die Defensive. Kurz bevor Guttmann vom Platz flog, hatte Caryot auf den Druck der Gastgeber mit einem Dreierwechsel reagiert. „Ich wollte frische Kräfte bringen, weil einige erkältungsmäßig etwas angeschlagen waren“, erklärt er. „Und Homburg hat sehr viel Druck gemacht.“ Immer wieder stand der überragende Primstaler Torwart Simon Holz dem Führungstreffer des FCH II im Wege. Beim 1:2 in der Nachspielzeit war er dann aber machtlos.

Der VfL Primstal ist mit elf Punkten auf Rang zehn abgerutscht. An diesem Mittwoch um 19 Uhr geht es im Saarlandpokal in Runde vier beim Lokalrivalen SV Hasborn weiter. Am Samstag um 17 Uhr kommt in der Liga Spitzenreiter SG Mettlach-Merzig nach Primstal.