Otzenhausen Motorradfahrer riss sich einen Zeh ab

Otzenhausen · Die Ausfahrt einer dreiköpfigen belgischen Motorradgruppe endete am Freitag gegen 18 Uhr mit einem folgenschweren Unfall. Sie befuhren die L 147 von Züsch-Neuhütten kommend nach Otzenhausen. Ein 36-jähriger Fahrer kam aus Unachtsamkeit zu nah an die Schutzplanke und quetschte sich seinen Fuß sehr unglücklich ein, sodass er sich seinen großen Zeh abriss, berichtet ein Sprecher der Polizei.

Folgenschwerer Motorradunfall auf der L147​ bei Otzenhausen
Foto: dpa/Stefan Puchner

Die anderen Zehen wurden ebenfalls, trotz des Tragens eines entsprechenden Motorradschuhs, in Mitleidenschaft gezogen. Der Verletzte kam mit einem Rettungswagens zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort