Europäische Akademie Otzenhausen kooperiert mit US-Uni in Georgia

Europäische Akademie Otzenhausen kooperiert mit US-Uni in Georgia

Die Europäische Akademie Otzenhausen (EAO) und die Kennesaw State University in Georgia (USA) vereinbaren heute einen auf fünf Jahre angelegten Kooperationsvertrag. Der amerikansiche Professor Robin Dorff sowie Klaus-Peter Beck (Vorsitzender des Akademie-Kuratoriums) und Stefan Mörsdorf (Akademie-Geschäftsführer) werden das sogenannte "Memorandum of Understanding" unterzeichnen, wie die EAO mitteilte.

Das Besondere sei, dass sich die Studierenden auch aktiv im Landkreis St. Wendel einbringen, soziale Projekte kennenlernen und dort mitarbeiten würden. Ziel sei es, künftig jährlich bis zu 50 Studenten zu Begegnungs-Seminaren nach Otzenhausen zu bringen, um von dort aus Europa und Deutschland kennenzulernen. Bereits im Juni nahmen Studenten aus den USA, dem Saarland und Spanien an einer Pflanzaktion in Kastel mit Langzeitarbeitslosen teil und sprachen beim gemeinsamen Kochen im Mehrgenerationenhaus in Nonnweiler mit Syrern und Einheimischen über die aktuelle Flüchtlingsproblematik.