1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Fußball: Erster Saisonsieg für den FC Freisen

Fußball : Erster Saisonsieg für den FC Freisen

Die Fußballer des FC Freisen haben mit dem 3:2-Erfolg im Verbandsliga-Lokalderby beim VfL Primstal II ihren ersten Saisonsieg eingefahren. „Es war ein glücklicher Sieg, obwohl wir etwas besser waren“, sagte FCF-Trainer Christian Schübelin. Denn in der Nachspielzeit wurde einem Treffer von Johannes Groben wegen vermeintlicher Abseitsstellung die Anerkennung verweigert.

Durch die Heimniederlage im Kellerspiel bleibt der VfL weiter punktlos am Tabellenende. „Insgesamt haben wir zu viele individuelle Fehler bei den Gegentoren gemacht“, ärgerte sich VfL-Co-Trainer Jochen Gläser. Bereits nach drei Spielminuten lief Jeróme Keller der Hintermannschaft davon und hob den Ball zur 1:0-Gästeführung ins Tor. Spielerisch lief danach bei beiden Mannschaften wenig zusammen. Aber Visvaldis Ignatans düpierte Freisens Schlussmann Erik Knibbe mit einen Freistoß zum 1:1-Ausgleich (24. Minute) in die kurze Ecke. Mit einer tollen Parade wehrte Knibbe später einen Aufsetzer von Lukas Zimmer ab. Auf der Gegenseite scheiterte Steven Klos mit einem Foulelfmeter an VfL-Torhüter Larson Arend (35.).

Kurz nach dem Seitenwechsel nutzte FCF-Verteidiger Alexander Klos seinen Freiraum und schlenzte die Kugel zum 2:1 in die lange Ecke (49. Minute). Ein Katastrophenpass in der VfL-Defensive ging dem Foulelfmeter voraus, den Ralph Smith zum 3:1 für Freisen verwandelte (68. Minute). „Eigentlich hatten wir damit das Spiel im Griff und dürfen dann nicht mehr so arg in Bedrängnis kommen“, meinte Schübelin. Eine Viertelstunde vor Schluss erzielte Nils Kuckel den 2:3-Anschlusstreffer. Aber Gläser beklagte: „Hintenraus hat es dann nicht mehr gereicht.“ Weil auch die sehenswerteste Kombination im gesamten Spiel nicht mit einem Tor belohnt wurde. Darius Straub setzte den Ball nach einem dreifachen Doppelpass über den Querbalken.

An nächsten Freitag müssen beide Teams wieder ran. Schlusslicht VfL II empfängt um 19.30 Uhr den Dritten SG Thalexweiler-Aschbach. Der 13. Freisen trifft um 19 Uhr im Derby auf den Achten VfB Theley, der in Merchweiler mit 1:3 unterlag. Aufsteiger Marpingen-Urexweiler trennte sich 1:1-Unentschieden von der SG Schiffweiler.

Am Samstag, 17 Uhr, geht es für den Liga-Vierten dann zur SVGG Hangard.