Ein Liederstrauß zum Geburtstag

Anlässlich seines 95. Geburtstag hat der Männergesangverein Palme Braunshausen zum Frühlingskonzert eingeladen. Neben Beiträgen befreundeter Chöre gab es Ehrungen langjähriger Chormitglieder. Darunter: Eugen Gimmler, seit 60 Jahren aktiver Sänger.

Frühlings-, Wander-, Wein- und Zigeunerlieder, dazu Melodien aus Musicals und Western, aus Italien und der Heimat - das war der bunte, unterhaltsame Frühlingsstrauß, mit dem der Hochwaldchor und befreundete Chöre dem Männergesangverein Palme Braunshausen zum 95. Geburtstag gratulierten. Zuvor hatte die Bläsergruppe des Musikvereins Braunshausen die Eröffnung des Frühlingskonzertes vorgenommen. Viel Applaus für die dargebotene Sangeskunst war allen Akteuren sicher.

Palme-Vorsitzender Manfred Steffen, seit 35 Jahren im obersten Vereinsamt, begrüßte neben dem eigenen Hochwaldchor die geladenen Gastchöre, den gemischten Chor Primstal, Chor Aktuell Namborn, die Chorgemeinschaft Steinberg-Deckenhardt-Gonnesweiler sowie die Kantorei Sötern, aber auch Bürgermeister Franz Josef Barth (Nonnweiler) sowie Matthias Nickels (Sitzerath), Vorsitzenden des Kreischorverbandes St. Wendel. Steffen wies darauf hin, dass der Hochwaldchor, der 2008 in Ermangelung genügender Sänger ins Leben gerufen worden war, in den vergangenen fünf Jahren (seit dem 90-jährigen Bestehen) von 39 Sängern auf 23 geschrumpft sei. Chorleiter ist derzeit Konrad Ludwig.

In seinem Grußwort bedauerte Franz Josef Barth die rückläufige Entwicklung nahezu aller Chöre . Von daher fand er es eine kluge Entscheidung, dass der Männerchor Palme den Hochwaldchor zusammen mit dem Primstaler Männerchor 1887 gebildet hat, um weiterhin Chormusik anbieten zu können.

Mit der Ehrung von Eugen Gimmler (MGV 1887 Primstal) für 60-jähriges aktives Singen übernahm Matthias Nickels eine ehrenvolle Aufgabe. Nickels würdigte das Engagement des Sängers zum Chorgesang und überreichte dem 76-Jährigen die Goldene Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes mit der entsprechenden Urkunde. "Singen und Fußball waren für mich Herzensangelegenheiten", betonte Gimmler. Von daher sei er beim Gesang immer noch bei der Stange. Dem Fußball musste er leider altersmäßig Tribut zollen.

Darüber hinaus wurden noch weitere Ehrungen ausgesprochen. Für 40-jährige Mitgliedschaft im Jubiläumsverein wurden Werner Hamm und Alois Simon vom Vereinsvorsitzenden Steffen ausgezeichnet. Diese Ehrung erhält auch Egon Weiler, der jetzt in Aachen wohnt.

Ebenso nicht anwesend sein konnte Michael Ewerling, der für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurde.