1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Ein lehrreicher Blick durch die Brille des Gastes

Ein lehrreicher Blick durch die Brille des Gastes

Als Qulitäts-Coach möchte man vor allem beim Kunden positiv im Gedächtnis bleiben. Seminar war praxisorientiert.

Ein zweites Servicequalität-Deutschland-Seminar des Nationalparks Hunsrück-Hochwald haben im Januar 19 Qualitäts-Coaches erfolgreich abgeschlossen. Die Teilnehmer kamen aus unterschiedlichsten Bereichen. Die Fortbildung zum Coach und die Zertifizierung sind unter anderem Voraussetzungen für die Partnerschaft mit dem Nationalpark. Die Teilnehmer kamen aus den Bereichen Hotellerie und Gastronomie, aus dem touristischen Servicebereich sowie aus dem Nationalparkamt. Eines war allen Teilnehmern gemeinsam: Sie möchten zukünftig die Erwartungen der Gäste an ihre Betriebe und Leistungen erfüllen, um so bei den Gästen zu punkten und positiv im Gedächtnis der Kunden zu bleiben.

Beim zweitägigen Seminar blieb man nahe an der Praxis. Die Teilnehmer erarbeiteten Serviceketten und Bausteine aus ihrem Alltag im Betrieb. Die Resultate wurden gemeinsam diskutiert und bewertet. Hierbei wurden Abläufe und Leistungen durch die Brille des Gastes betrachtet. Aber auch der Austausch der Betriebe untereinander kam nicht zu kurz. Melani Schug von der Tourist-Information Nonnweiler ist vom Seminar begeistert und sieht in der Servicequalität einen Mehrwert für ihre Arbeit. "Nicht nur für Gastronomen und Hoteliers sind guter Service und gute Qualität wichtig. Auch mit dem neu geschaffenen Keltenpark werden die Qualitätsanforderungen der Gäste an die kommunale touristische Betreuung höher. Dem wollen wir mit dem Servicequalitäts-Gedanken gerecht werden."