Die einzigartige Atmosphäre im Keltendorf in Otzenhausen erleben

Wie anno dazumal : Dämmerschoppen mit Römern und Kelten

Am Samstag und Sonntag wird im Keltendorf am Ringwall bei Otzenhausen Geschichte lebendig — mit Führungen und Live-Musik.

Die einzigartige Atmosphäre eines belebten Keltendorfes zur Abendstunde genießen – untermalt von irischen Klängen des Shamrock-Duos –, das können Besucher des Keltenparks bei Otzenhausen am kommenden Wochenende, 3. und 4. August. Dann heißt es wieder: Living History – Die Kelten sind da. Die Keltengruppe Projekt Latène, die Projekt Späte Hallstattzeit, Teuta Opie und weitere Akteure besuchen die Hochwaldkelten von Otzenhausen. Dann können Besucher aus der Jetztzeit Spannendes über das Leben in der Eisenzeit erfahren und sich antike Handwerkstechniken aus sechs Jahrhunderten keltischer Kultur anschauen. Das teilt Frederic Löwen von der Nonnweiler Gemeindeveraltung mit. Eine Gesandtschaft der Römergruppe Legio XIIII Gemina präsentiere zudem das römische Leben kurz nach dem Gallischen Krieg um Christi Geburt.

Im Ausschank werden keltischer Met (Honigwein) sowie der exklusive, rekonstruierte römische Mulsum (Gewürzwein) des Weingutes Romanushof an der Mosel sein. Dazu wird Gebäck nach antikem Rezept gereicht. Ab 20.30 Uhr spielt dann am Samstagabend das eingangs erwähnte Shamrock-Duo sowohl traditionelle keltische Musik als auch darauf basierende Eigenwerke in einer exquisiten Auswahl. Das Keltendorf wird zur Abendzeit stimmungsvoll illuminiert.

Am Samstag ist das Keltendorf ab 10 Uhr geöffnet. Um 11, 14 und 17 Uhr werden geführte Rundgänge durch das Dorf angeboten, die jeweils etwa eine Stunde dauern. Eine Führung zum Ringwall mit Dorfbesichtigung wird laut des Gemeinde-Sprechers ebenfalls offeriert. Die etwa dreistündige Tour startet um 14 Uhr. Um 15 Uhr wird bei der keltischen Modenschau eisenzeitliche Kleidung im Dorf präsentiert. Um 18 Uhr beginnt der Dämmerschoppen, der mit dem Konzert des Shamrock-Duos endet.

Am Sonntag ist das Keltendorf ebenfalls ab 10 Uhr geöffnet. Geführter Rundgänge durch das Dorf werden um 11, 13, 15 und 17 Uhr angeboten. Wie sich Krieger in der Eisenzeit bewaffneten, das wird um 12 Uhr präsentiert. Und um 14 Uhr steht erneut eine keltische Modenschau an. An beiden Tagen werden auch spezielle Aktivitäten für Kinder angeboten.

Veranstalter des Keltentreffens ist die Gemeinde Nonnweiler in Kooperation mit dem Freundeskreis Keltischer Ringwall Otzenhausen.

Der Eintritt in das Keltendorf kostet 2,50 Euro für Erwachsene, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren zahlen 1,50 Euro. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt kostenlos, teilt Frederic Löwen mit. Weitere Informationen über den Keltenpark und den Ringwall gibt es im Internet auf der Webseite
www.keltenpark-otzenhausen.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung