1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Der Domkapitular muss kapitulierenMundart in drei Akten

Der Domkapitular muss kapitulierenMundart in drei Akten

Sitzerath. Seit etlichen Wochen wird intensiv geprobt. Der Vorsitzende und Regisseur Jürgen Kittel ist mit dem Eifer und dem schauspielerischen Talent der Mitwirkenden sehr zufrieden

Sitzerath. Seit etlichen Wochen wird intensiv geprobt. Der Vorsitzende und Regisseur Jürgen Kittel ist mit dem Eifer und dem schauspielerischen Talent der Mitwirkenden sehr zufrieden. In diesem November geht es beim Theaterverein "Siezert" um eine Antwort auf die Frage, was ein Pfarrer in unserer Zeit nicht alles anstellen muss, um an die erforderlichen Mittel für die Kirchensanierung zu kommen. Auch der Pfarrer Alfons schlägt einen nicht ganz alltäglichen Kurs ein, um das benötigte Geld für die Renovierung auftreiben zu können. Seine Methoden erregen Kopfschütteln beim Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates und vor allem beim Domkapitel. Der Auftrag für den Domkapitular: In dieser Pfarrei nach dem Rechten sehen! Die Haushälterin will dem Pfarrer helfen. Sie drängt den Domkapitular mit abenteuerlichen Geschichten in die Enge. Der Kapitular muss kapitulieren. Mit Hilfe des Küsters und anderen Dorfbewohnern findet die Haushälterin Wege, das Geld aufzutreiben. So soll die drohende Strafversetzung des Pfarrers verhindert werden. Es darf und soll gelacht werden. Die "Siezerter" Mundart trägt viel zum Schmunzeln bei. Ein guter Kontrast ist die leicht abweichende Mundart aus dem rheinland-pfälzischen Nachbarort Gusenburg. Von dort stammt der "schauspielende Pfarrer". Das Stück in drei Akten steckt voller Humor; das Lachen ist sozusagen Pflicht. Die Veranstaltungen Nummer eins und zwei sind bereits ausverkauft. wb

Auf einen BlickAufführungen in der Benkelberghalle sind am Freitag, 12. November, 20 Uhr; am Samstag, 13. November, 20 Uhr; am Samstag, 20. November, 20 Uhr; am Sonntag, 21. November, 16 Uhr. An diesem Finaltag steht die Benkelberghalle ab 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen offen. Vorverkaufsstellen: Jürgen Kittel, Telefon (0 68 73) 74 14; Birgit Bojcun, Telefon 69 44; Sitzerather Getränkemarkt, Telefon 66 92 91; Beckersch Dorfladen, Telefon 6 99 38 58. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf auch bei der Volksbank Nonnweiler. Der Eintritt kostet sechs Euro je Person. wb