Bittere Pleiten für Theley und Primstal II vor dem Derby

Bittere Pleiten für Theley und Primstal II vor dem Derby

Die Fußball-Verbandsligisten VfB Theley und VfL Primstal II haben vor dem Lokalderby am kommenden Samstag im Schaumbergstadion bittere Niederlagen kassiert. "Wir hatten einen ganz schlechten Tag erwischt und verdient verloren", bilanzierte Primstals Trainer Christian Joseph nach dem 0:1 im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SV Rohrbach. "Im Spiel waren wir nie richtig drin, Torchancen hatten wir überhaupt nicht." Nach dem Gegentreffer von Marvin Kempf in der 68. Minute war die Partie gelaufen. Primstal II belegt nun mit 18 Punkten Tabellenrang sechs.

Katzenjammer auch beim VfB Theley, der seine Auswärtspartie beim zuvor noch sieglosen Schlusslicht TuS Rentrisch mit 0:1 verlor. "Wir sind zu uneffektiv. Bei uns sieht alles gut aus, aber es kommt nichts dabei rum", klagte VfB-Spielertrainer Nico Lalla. 45 Minuten lang belagerte Theley das Rentrischer Tor. Lalla traf nur den Pfosten, einen Freistoß von Stefan Groß holte TuS-Schlussmann Johannes Tabellion aus dem Winkel. "Dann machen wir einen Fehler, und es ist passiert", haderte Lalla. Der VfB war bei einem Konter schlecht geordnet, Rentrischs Jerome Gries umkurvte Torwart Georg Amann, und markierte mit dem Halbzeitpfiff den 1:0-Siegtreffer. "Nach der Pause ist uns nichts mehr gelungen", berichtete Lalla. Theley ist mit 13 Punkten nun Neunter. Ligakonkurrent FC Freisen war spielfrei und hat am kommenden Sonntag, 15 Uhr, Heimrecht gegen Schlusslicht Rentrisch.

Mehr von Saarbrücker Zeitung