1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

Benefizspiel für Geflüchtete auf der Insel Lesbos

Kunstrasenplatz Otzenhausen : Benefizspiel für Geflüchtete

Drei Wochen nach dem Brand auf der griechischen Insel im Flüchtlingslager Moria setzen Jugendliche in der Gemeinde Nonnweiler nun ein Zeichen.

„Denn wir wollen nicht mehr einfach nur mitleidig zusehen, sondern wenigstens einen kleinen Beitrag leisten, um den Menschen vor Ort zu helfen, und uns gegen diese menschenunwürdigen Zustände innerhalb europäischer Grenzen wehren“, verkündet Philipp Mattern vom Jugendbüro Nonnweiler. Am Mittwoch, 7. Oktober, 18 Uhr, tragen der VfR Otzenhausen und die SG Peterberg ein Benefiz-Fußballspiel zugunsten der Aktion der Hilfsorganisation #leavenoonebehind auf dem Kunstrasenplatz in Otzenhausen aus.

„Der Erlös der Veranstaltung kommt den geflüchteten Menschen auf der Insel zugute“, sagt Mattern. Veranstalter sind die Jugendclubs in der Gemeinde Nonnweiler, der freie Jugendhilfeträger idee.on gGmbH, Was geht?!, sowie Gemeindereferentin Sarah Henschke (Pfarreiengemeinschaft Nonnweiler). „Einige Mitglieder aus den Jugendclubs spielen in den Fußballteams“, erläutert Mattern. Laut dem Erziehungswissenschaftler wird zudem das Bürgerbündnis Seebrücke Saarland ihre Arbeit in Otzenhausen vorstellen. Der Eintritt beträgt drei Euro.

Durch den VfR Otzenhausen liegt ein geltendes Hygienekonzept für die Veranstaltung auf dem Sportplatz Otzenhausen vor. Hierzu gehört unter anderem, dass die Daten aller Besucher erfasst und gemäß den geltenden Richtlinien verwahrt werden, um mögliche Infektionsketten zurückzuverfolgen.