1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nonnweiler

"Ausdauersportler haben hohe Lebenserwartungen"

"Ausdauersportler haben hohe Lebenserwartungen"

Nonnweiler. Zwischen Kurhalle und Schwimmbad parkte ein Sportwagen. Die jüngeren Besucher beim 18. Sportmedizin-Symposium hatten den Besitzer rasch ausgemacht: Timo Bernhard aus Homburg, unter anderem 2010 Gesamtsieger beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans und viermaliger Sieger bei der Nürburgring-Tagesdistanz

Nonnweiler. Zwischen Kurhalle und Schwimmbad parkte ein Sportwagen. Die jüngeren Besucher beim 18. Sportmedizin-Symposium hatten den Besitzer rasch ausgemacht: Timo Bernhard aus Homburg, unter anderem 2010 Gesamtsieger beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans und viermaliger Sieger bei der Nürburgring-Tagesdistanz. Bernhard stand bei dem Sportmedizin-Symposium ebenso Rede und Antwort wie Matthias de Zordo, 2010 nationaler Speerwurfmeister und EM-Zweiter, und der deutsche Triathlon-Erste Steffen Justus von den Sportfreunden Saarlouis. Die Athleten-Lektion brachte den Besuchern ebenso ein Bündel voller Neuigkeiten wie die Aussagen der Sportärzte.Veranstalter und Leiter Bernhard Steines gab mit seinen Aussagen über das "Verletzungsmanagement im Fußballsport" vielen Besuchern wertvolle Tipps für die Sportart Nummer eins mit auf den Weg. Mit heiteren Pointen reicherte Dr. Lothar Schwarz, der Präsident des Sportärzteverbandes Saar, seine "Tipps für Einsteiger" an. Dazu gehört das vorherige Abklären eventueller Herz-Kreislauf-Erkrankungen und das gezielte Beseitigen von Bewegungsmängeln durch den Sport. Fazit: "Ausdauersportler haben hohe Lebenserwartungen."

Auf Dr. Thomas Hoppe ("Therapie sportbedingter Wirbelsäulenverletzungen") und Dr. Martin Kaiser zum Titel "Depression und Sport" ("Alles wird dunkel und hoffnungslos") folgte Dr. Tim Meyer, (Foto: SZ) der Arzt der deutschen Fußball-Nationalelf und Mitglied der Anti-Doping-Kommission des DFB, mit seinem "Rückblick auf die Fußball-WM in Südafrika". Der disharmonische Lärm der Vuvuzela-Instrumente sei keine Belastung für die deutschen Spieler gewesen. Auch klimatisch hätten sich die Löw-Schützlinge rasch angepasst. Der dritte Rang sei dafür der beste Beweis. Tim Meyers guter Rat in Nonnweiler: "Nur weiter so!" wb