Archäotour zum Ringwall und Keltendorf

Tour : Den Ringwall und den Keltenpark erkunden

Eine Tour zum Ringwall steht an diesem Samstag, 10. August, ab 9.30 Uhr  im Keltenpark Otzenhausen auf dem Programm. Dabei werden zahlreiche Hintergrundinformationen zur Festungsanlage wie auch zur Zeit der Kelten gegeben, teilt ein Sprecher des Freundeskreises keltischer Ringwall Otzenhausen mit.

Wie gräbt man eine untergegangene Keltenstadt aus? Welche Erkenntnisse hat man durch die Ausgrabungen in den vergangenen 140 Jahren gewonnen? Wie lebten die Kelten und welche Bedeutung hatte die Anlage für die Treverer? Wo residierte der Fürst und wo übte der Druide den Kult aus? Wie entstand der Hunnenring? Diese und weitere Fragen werden während der Wanderung beantwortet. Die Mittagspause findet  im Ringwall bei der Schutzhütte statt (Rucksackverpflegung). Anschließend geht es zum Keltendorf, wo die Teilnehmer durch das Dorf geführt werden und  Infos zum Hintergrund des Keltenparks erhalten.

Treffpunkt ist am Samstag um 9.30 Uhr das Kassenhaus im Keltenpark. Die Kosten betragen zehn Euro pro Person. Die Führung übernimmt Michael Koch  (Altertumswissenschaftler), Projektleiter „Archäologie in der Großregion“ an der Europäischen Akademie Otzenhausen und Projektentwickler am Keltenpark Otzenhausen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung