38-jähriger Fußmattenverkäufer will Seniorin abzocken

38-jähriger Fußmattenverkäufer will Seniorin abzocken

Eine ältere Dame hat sich konsequent gezeigt und so einem Betrüger die Stirn geboten. Wie die Polizei berichtet, kam am Samstagvormittag ein Haustürverkäufer zu der 85-jährigen Primstalerin. Sein Angebot: eine neue Fußmatte, allerdings zu einem überteuerten Preis. Als die Frau ablehnte, zerriss der Mann deren alte Fußmatte. Davon ließ sich die 85-Jährige nicht beeindrucken und schloss die Tür. Die Polizei vermutet, dass der Mann seine Masche noch bei weiteren Anwohnern durchzog. Zeugenhinweise haben die Ermittler auf die Spur eines grauen Fords mit Wittlicher Kennzeichen gebracht.

Und so kamen sie auch auf den Tatverdächtigen, einen 38-jährigen Mann aus dem Landkreis Wittlich. Er soll von einem 58-Jährigen, ebenfalls aus dem Kreis Wittlich, nach Primstal gebracht worden sein. Die Beamten ermitteln wegen Betrugsverdacht und Sachbeschädigung. Möglicherweise haben die Männer in Primstal ihre Dienste auch als Scherenschleifer angeboten.

Weitere Geschädigte können sich bei der Polizei Türkismühle melden, Tel. (0 68 52) 90 90.

Mehr von Saarbrücker Zeitung