Geburtstag: 30 Jahre engagiert sich Axel Molter

Geburtstag : 30 Jahre engagiert sich Axel Molter

Der Schwarzenbacher Jugendtreff und sein Vorsitzender sind vielfältig engagiert.

„Der Jugendtreff Schwarzenbach ist seit 30 Jahren ein außergewöhnlicher Verein mit außergewöhnlichen Angeboten, der von außergewöhnlichen Menschen getragen wird“, stellte Schirmherr und Bürgermeister Franz Josef Barth dem Verein anlässlich des Kommersabends ein gutes Zeugnis aus.

Vielfältig ist der Verein im Ort engagiert. So gibt es neben der kirchlichen Jugendarbeit und den offenen Treffs weitere zahlreiche Veranstaltungen wie Seminare, Workshops, Fotoausstellungen, Projektunterricht und regelmäßige Konzertveranstaltungen.

Mittlerweile arbeitet der Jugendtreff in der Integrationsarbeit mit dem Mehrgenerationenhaus in Nonnweiler zusammen. So werden in Schwarzenbach Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund aus der gesamten Gemeinde betreut. Im Jugendtreff sind trotz des Namens aber nicht nur Jugendliche engagiert. Auch Erwachsene aus dem Ort, der Kirche oder der Elternschaft unterstützen die Vereinsaktivitäten.  Stellvertretend für die rund 60 Mitglieder steht Axel Molter, der seit Vereinsgründung mit viel Herzblut Vorsitzender ist. Viele lobende und dankende Worte richtete Barth an ihn und alle weiteren Jugendlichen und Erwachsenen, die sich im Verein tatkräftig engagieren.

Landrat Udo Recktenwald gratulierte ebenso zum runden Geburtstag wie Magnus Jung vom Vorstand des Vereins „Was geht“, mit dem eine enge Zusammenarbeit besteht. Pfarrer Manfred Keip nannte den Jugendtreff eine segensreiche Einrichtung für den Ort, der ohne den Treff und seine Veranstaltungen und Aktivitäten viel ärmer wäre. „Die Arbeit mit und für die Jugend hält jung“, so betonte es der langjährige Vorsitzende Molter, warum er immer noch in Amt und Würden sei.

Abgerundet wurde das Fest mit einem Programm. Die Band Jolly Polly präsentierte Chartbreaker, Rock- und Pophits aus den 1980er- und 1990er-Jahren. Außerdem traten die Pfarrkapelle Schwarzenbach und der Männergesangverein Sötern auf. Samba Total gab heiße brasilianische Rhythmen und flotte Tänze zum Besten. Zauberer Martin Mathias entführte ins Reich der Magie. Für Kinder gab es etliche Mitmachstationen wie Kieselsteine bemalen. Außerdem gab es einen Flohmarkt, eine Sockenolympiade sowie Schminkecke und Showtänze.

Mehr von Saarbrücker Zeitung