1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Zwischenstopp im Kunstzentrum Bosener Mühle

Zwischenstopp im Kunstzentrum Bosener Mühle

Die saarländischen Künstlerinnen Isabell Gawron und Karin Domanowsky feiern eine Premiere. Erstmals werden sie ab Samstag, 18. April, im Kunstzentrum am Bostalsee ihre Arbeiten zeigen.

Die Ausstellung "Zwischenstopp" ist ab Samstag, 18. April, im Kunstzentrum Bosener Mühle zu sehen. Schwerpunktmäßig veranstaltet das Kunstzentrum seine Ausstellungen mit Künstlerinnen und Künstlern aus der Großregion. Die beiden saarländischen Künstlerinnen Isabell Gawron und Karin Domanowsky werden nun erstmals im Kunstzentrum am Bostalsee mit ihren Werken präsentiert.

Themenschwerpunkt der Arbeiten von Karin Domanowsky bildet, inspiriert durch ihre Reisen, die Landschaftsmalerei. Ihre Bilder entwickeln sich durch das Schichten von Farbflächen und wiederholte Übermalungen - mal sehr frei, mal eher realistisch.

Isabell Gawrons Bilder wachsen auch durch die Überlagerung von intensiven Farbschichten. Völlig losgelöst vom Gegenstand, sind sie befreit für die Interpretationen des Betrachters. Der Arbeitsprozess der Künstlerin unterliegt keinen starren Regeln und folgt, wie im Surrealismus, Prozessen des Unbewussten.

Die Vernissage der Ausstellung ist am Samstag, 18. April, um 19 Uhr. Die musikalische Umrahmung gestaltet der St. Wendeler Komponist und Pianist Bernd Mathias. Die Schau ist bis 25. Mai, freitags, in der Zeit von 14 bis 18 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag von 11 bis 18 Uhr geoffnet.

bosener-muehle.de