1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Zwei große Märkte wollen viele Kunden anlocken

Zwei große Märkte wollen viele Kunden anlocken

Zwei große Märkte sollen im kommenden Monat Kunden nach Sulzbach locken: Zunächst gibt es am Samstag, 3. Mai, wieder einen großen Blumenmarkt auf dem Ravanusaplatz. Und am Sonntag, 18. Mai, folgt ein Salz- und Kräutermarkt am Salzbrunnenensemble.

Wenn es nach den Vorstellungen der Verantwortlichen in der IGGIS (Interessengemeinschaft Gewerbetreibender in Sulzbach) gegangen wäre, würden der Blumen- und der Salz-/Kräutermarkt am selben Tag in der Sulzbacher Innenstadt laufen. Gegenüber der SZ kritisieren sie, dass die Stadtverwaltung an einem eigenen Termin für den Salz-/Kräutermarkt festgehalten habe. "Die Abstimmung der Stadt mit IGGIS könnte deutlich verbessert werden. Auch der Kräutermarkt am 18. Mai hätte mit dem Blumenmarkt zusammengelegt werden können und damit ein großer Teil der Innenstadt belebt werden", heißt es in einer Stellungnahme, die der SZ-Redaktion vorliegt.

Samstags Markttag

Diese Kritik stößt bei der Stadt auf Unverständnis. Wie Pressesprecher Elmar Müller auf SZ-Anfrage erklärte, ist der IGGIS sehr wohl bekannt, dass diejenigen Händler, die ihre Verkaufsstände beim Sulzbacher Salz- und Kräutermarkt am Salzbrunnenensemble aufbauen werden, nicht an einem Samstag kommen könnten. Denn an diesen Wochentagen seien sie auf Märkten bereits verplant, der Samstag ist für viele der lukrativste Tage im festen Marktkalender und von daher sei er lange im Voraus verplant.

Der Blumenmarkt am Sonntag, 3. Mai, findet von 10 bis etwa 14.30 Uhr statt. Nach Angaben von IGGIS werden dann Gartenblumen der Sulzbacher Firma Rettenberger verkauft. Das Autohaus Jost und Pilger stellt demnach das symbolische Blumentaxi und fährt mit vier bis fünf Fahrzeugen aus seinem Angebot die gekauften Waren zu den Kunden nach Hause.

Außerdem gebe es verschiedene Stände mit Garten- und Terrassendekorationen. Kulinarisch sei bisher Folgendes abgesprochen: Buchhändler Rolf Strauß betreibt einen Weinstand, Markus Parnitzke vom Salzbrunnen-Carrée kümmert sich um Kaffee, Tee und sonstige Getränke. Außerdem verkauft er Kuchen und Rostwürste. Das Rahmenprogramm für die Kinder besteht aus Tanzgruppe, Kinderschminken und noch ein paar Überraschungen, wie IGGIS in einer Pressemitteilung schreibt.

Wie aus dem Rathaus weiter bekannt wurde, liegen bis dato bereits mehr als 30 Anmeldungen für den Salz-/Kräutermarkt vor. Dieser geht am Sonntag, 18. Mai, von 11 bis 18 Uhr Auf der Schmelz.

Zumal das Salzbrunnenensemble beim "Tag des offenen Denkmals" am 18. Mai kulturell Interessierten vorgestellt wird, erwartet sich Heike Kneller-Luck, Leiterin der Stabsstelle Zukunft im Sulzbacher Rathaus, einen Besucherboom auch für den Salzmarkt.