Zustand macht wütend und hilflos zugleich

Zustand macht wütend und hilflos zugleich Zu „Ärger wegen Zustand der Waldwege“, SZ vom 4. Juni: Ich kann mich der Meinung von Herrn Schmitt anschließen.

Dieser Zustand der Waldwege herrscht nicht nur in Sanddorf, sondern auch im Kirkeler Wald, Furpacher Wald (Waldweg vom Restaurant Hör ausgehend, wird viel von Spaziergängern und Radlern genutzt). Generell werden Waldwege mit diesem groben Schotter lose aufgefüllt und so belassen. Ich persönlich habe mich schon bei der Stadt Neunkirchen beschwert über diese Handhabung, die Wege zu sanieren, mit der Auskunft, das sind ja Feld-, Waldwirtschaftswege, und der lose Schotter wird dann von den darüber fahrenden Forstautos festgefahren. Der Zustand der Waldwege, die so saniert werden, macht einen wütend und hilflos zugleich.

Marianne Eisenkrämer, Kirkel