WM als Gemeinschaftserlebnis

In Merzig, Mettlach und Wadern bekommen WM-begeisterte Bürger bei öffentlichen Live-Übertragungen Gelegenheit, die deutsche Mannschaft bei ihren Spielen in Brasilien anzufeuern. Die SZ hat zusammengestellt, wo genau welche Partien beim Public Viewing zu erleben sind.

Nicht nur der Perler Ortsteil Oberleuken, der diesjährige Hauptsieger der "Bürgerweltmeisterschaft" vom Radiosender RPR1, freut sich auf die WM. Als Gewinner kommen die Oberleukener in den Genuss eines von RPR1 veranstalteten Public Viewings mit Party und DJ (die SZ berichtete). Am 21. Juni wird das 517-Einwohner-Dorf auf dem Gelände der Villa Borg das Spiel Deutschland gegen Ghana sehen können. Ortsvorsteher Ralf Gottdang rechnet aber mit etwa doppelt so vielen Zuschauern. Aber auch in Merzig, Mettlach und Wadern wird es Gelegenheit geben, einige oder sogar alle der Fußball-Spiele aus Brasilien vom 12. Juni bis 13. Juli gemeinsam auf einer großen Leinwand zu verfolgen.

Überdachte Tribüne

In Merzig haben Fußballfans die Wahl: Gastwirt Georgios Petridis vom Restaurant Athen-Grill in der Josefstraße will im Hinterhof des Lokals eine überdachte Tribüne aufstellen. "Etwa 50 Personen können dort sitzen", erzählt Petridis. "Die Deutschlandspiele werden sicher am beliebtesten sein, aber wir planen derzeit, alle WM-Spiele zu zeigen." Um das leibliche Wohl der Zuschauer kümmert sich Petridis mit einem speziellen WM-Paket: Für 25 Euro pro Person bekommen seine Gäste ein Gericht und fünf Getränke.

Wer im Athen-Grill keinen Platz mehr findet, kann auch auf dem Altstadtplatz in Merzig bei den Spielen mitfiebern. Die Stadt Merzig und drei Unternehmen aus dem Kreis unterstützen den Altstadtförderverein dabei organisatorisch und finanziell. Einer der Vorsitzenden des Vereins, Michael Rauch, berichtet: "Wir werden eine knapp 20 Quadratmeter große Leinwand aufstellen. Zwar gibt's nur Stehplätze, aber von den umliegenden Kneipen können die Leute auch zuschauen. Außerdem haben wir für das Stehpublikum auch einen Getränkewagen organisiert, sodass es sich dort versorgen kann." Der Verein will die drei Deutschlandspiele aus der Vorrunde komplett übertragen.

Sie finden am 16. Juni (Deutschland-Portugal), am 21. Juni (Deutschland-Ghana) und am 26. Juni (Deutschland-USA) statt. Erst dann wollen Rauch und seine Mitstreiter entscheiden, ob sie das Public Viewing fortsetzen - je nachdem, wie die Veranstaltung angenommen wird und ob die deutsche Elf weiterkommt.

In Wadern können Fußballbegeisterte die deutsche Elf zumindest am 16. Juni zusammen anfeuern. "Wir werden unser Stadtfest Waderner Maad um einen Tag verlängern", erzählt Hanns Peter Ebert von der Stabsstelle Wirtschaftsförderung und Tourismus der Stadt Wadern. "Auf dem Marktplatz bauen wir dann eine LED-Großbildleinwand auf." Ab 16 Uhr gibt es eine Party zum Aufwärmen, bis das Spiel beginnt.

30-Quadratmeter-Leinwand

In Mettlach bietet das Cloef-Atrium die größte Leinwand für WM-Spiele im Grünen Kreis: 30 Quadratmeter misst sie. Auch diese Veranstalter wollen die drei Deutschland-Spiele zeigen und über weitere Spiele erst entscheiden, wenn feststeht, wie Deutschland gespielt hat, sagt Doris Stutz von der Veranstaltungsorganisation des Cloef-Atriums. Am 16. und 26. Juni strahlen sie die Übertragung im großen Saal aus, am 21. Juni im Restaurant. Zu weiteren Terminen können sich Interessierte im Internet unter www.cloef-atrium.de und im Mettlacher Amtsblatt schlaumachen.