Notfall : Wildunfall der Nahetalbahn löst Großalarm aus

Auf der Strecke der Nahetalbahn ist es am Samstagabend zwischen dem Haltepunkt Nohfelden und dem Bahnhof Neubrücke zu einem Wildunfall gekommen. Das teilt ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Nohfelden mit.

Um 22.06 Uhr löste die Integrierte Leitstelle des Saarlandes Großalarm für die Rettungskräfte von Feuerwehr und DRK aus, nachdem der Triebfahrzeugführer eine Kollision im Gleisbereich wahrnahm.

Zugpersonal und Fahrgäste konnten den Regionalexpress im Bahnhof Neubrücke unverletzt verlassen. Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Bundespolizei erkundeten den Streckenabschnitt und machten die Unglücksstelle nahe der Landesgrenze ausfindig. Wie sich herausstellte, waren dort zwei Wildschweine „unter die Räder des Schienenfahrzeugs gekommen“. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die rund 80 Einsatzkräfte beendet und die Bahnstrecke wieder freigegeben, heißt es in dem Feuerwehrbericht weiter.