1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Waldorfschüler zeigten vielseitige Projektarbeiten

Waldorfschüler zeigten vielseitige Projektarbeiten

Selbstgebaute Longboards, surreale Fotografie, musikalische Kostproben und mehr: Die Waldorfschüler aus Walhausen überzeugten mit vielseitigen Arbeiten.

Fast ein Jahr haben sich die Schüler der zwölften Klasse der Waldorfschule Walhausen vorbereitet, um ihre Jahresarbeit öffentlich zu präsentieren. Es ist eine Projektarbeit, die von den Schülern der zwölften Klassenstufe zu einem Thema ihrer Wahl erarbeitet wird. Sie bildet einen Teil des Abschlusses am Ende der zwölf Schuljahre des Waldorflehrplans.

Breites Themenspektrum

Bei der gut besuchten Präsentation stellten die Zwölftklässler ihre Kenntnisse und Fertigkeiten auf eindrucksvolle Weise dar. Dabei war das Themenspektrum so breit aufgestellt, wie menschliche Neugier und Interessen nur sein können: vom selbstgebauten Multicopter oder Longboard, über eine hocheffiziente Elektrolysezelle zur Knallgasproduktion bis zu eigenen Gemälden oder surrealer Fotografie . Andere Schüler, die sich vorwiegend mit musikalischen oder sprachkünstlerischen Themen beschäftigt haben, gaben Kostproben ihres Könnens.

Zusätzlich zur mündlichen, oft auch durch Medien unterstützten Präsentation ihres Themas, hatte jeder Schüler übrigens noch einen Informationsstand aufgebaut. Hier konnten die Ausarbeitungen eingesehen, aber auch die Produkte der praktischen Arbeit in Augenschein genommen werden.