1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Von Evakuierungen, WM und Waschmaschinen

Von Evakuierungen, WM und Waschmaschinen

Center-Parcs feiert Geburtstag. Seit einem Jahr ist der Ferienpark am Bostalsee geöffnet. Am 1. Juli 2013 zogen die ersten Gäste ein. Die Park-Managerin Esther Puma zieht eine positive Bilanz.

Als hätte man einfach nur "Schnipp" gemacht, sagt Park-Chefin Esther Puma und macht dazu die passende Bewegung mit der Hand. Ein Jahr Center-Parcs am Bostalsee sei, genau wie die Vorbereitungszeit, wie im Fluge vergangen. Am 1. Juli 2013 zogen nach mehr als zwei Jahren Bauzeit die ersten Gäste ein. Seitdem habe sich viel getan, erzählt Puma.

Nach einem Jahr gebe es ein "stabiles Team", wie sie sagt. Da habe es in der Anfangszeit doch am meisten gehapert. Die Mitarbeiter, die zu 95 Prozent nicht schon vorher bei Center-Parcs gearbeitet haben, mussten erst eingearbeitet, Abläufe optimiert werden. Puma spricht von "Kinderkrankheiten ": Das Kassensystem habe beispielsweise nicht von Anfang an funktioniert. Außerdem habe im Juli und August drei Mal der Market-Dome evakuiert werden müssen. "Es stellte sich als Fehlalarm heraus", sagt Puma. Und fügt hinzu: "Juli und August waren schon sehr anstrengend für uns alle, eine Probe." Hinter den Kulissen habe all dieser Stress jedoch den Zusammenhalt im Team gestärkt.

Abläufe optimiert

Mittlerweile aber seien viele Abläufe selbstverständlich, die Mitarbeiter seien auf insgesamt 320 aufgestockt und geschult worden. Dafür nutzten die Verantwortlichen die Zeit ab November: "Da konnten wir zum ersten Mal durchatmen." Denn von Juli bis Oktober sei der Park weitestgehend ausgebucht gewesen. Im November wurde es erstmals etwas ruhiger, bevor der Park dann an Weihnachten und Silvester wieder voll war. "Wir hatten eine Jahresauslastung von etwa 70 Prozent", sagt Puma. Und ist damit zufrieden: "Das ist genau so wie geplant." Derzeit sind etwa 2000 Gäste im Park.

Und noch mehr Zahlen: Rund 540 000 Übernachtungen zählte das Center-Parcs-Team im ersten Jahr - "absolut nach Plan". Auch die Gastronomie sei sehr zufrieden mit den Gästen aus der Region, die auf der Terrasse mal eine Tasse Kaffee trinken. Besonders gut lief es für das Schwimmbad. 50 000 Tagesgäste kamen im ersten Jahr. "Das ist deutlich mehr als erwartet", sagt Puma.

Es gelte trotzdem, den Park weiter zu entwickeln und zu verbessern. Seit der Eröffnung gab es schon einige Neuerungen: Der Kletterpark wurde eingeweiht, ein Trampolin und Tischtennis-Platten sind aufgebaut, ein Wellness-Haus mit Pediküre, Massagen und Maniküre steht ebenfalls zur Verfügung. Ganz neu: Ein Waschsalon, der auch von Gästen rund um den See genutzt werden kann. Drei Waschmaschinen und drei Trockner stehen dort rund um die Uhr zur Verfügung. Das sei ein Wunsch der Gäste gewesen, die den Bewertungsbogen ausgefüllt haben, sagt Puma. Denn am Bostalsee blieben die Kunden überdurchschnittlich lange. Puma spricht von 60 Prozent der Besucher, die in den Hauptferien eine Woche oder länger bleiben. "Das ist für Center-Parcs sehr lange." Gerade, wenn man mit Kindern reise, sei da eine Waschmaschine Gold wert. Auch weitere Angebote sind in Planung: Puma schwebt vor, künftig Ponyreiten und Tauchkurse anzubieten.

Tauchen ist also noch Zukunftsmusik, derzeit steht der Fußball im Mittelpunkt. Der Park hat sein Unterhaltungs-Programm der Fußball-Weltmeisterschaft angepasst, damit Fans die Spiele sehen können. "Wir haben uns schon im Februar um die WM Gedanken gemacht", sagt Puma. Und findet es erschreckend, dass sie sich jetzt schon wieder Gedanken um die Band für Silvester machen muss. Die Zeit vergeht eben, als würde sie nur mal mit dem Finger schnippen.

 So sehen die Bungalows von innen aus. Die helle, freundliche Atmopshäre würde in Fragebögen gut bewertet, sagt Puma.
So sehen die Bungalows von innen aus. Die helle, freundliche Atmopshäre würde in Fragebögen gut bewertet, sagt Puma.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Feier zum ersten Geburtstag des Ferienparks am Bostalsee beginnt am kommenden Sonntag, 6. Juli, um 10 Uhr mit einem Frühschoppen Konzert des Musikvereines Selbach. Es gibt passend zum einjährigen Bestehen viele Angebote für einen Euro wie Bier und Würstchen. Der Kids-Klub hat den ganzen Tag für die kleinen Besucher geöffnet. Außerdem gibt es eine Tombola. Deren Erlös geht an die Kindergärten rund um den Bostalsee. Das Unterhaltungs-Programm ist bis 22.30 Uhr angesetzt. Esther Puma rechnet, ähnlich wie beim Tag der offenen Tür im vergangenen Jahr, mit rund 4000 Besuchern. him