Vom Gerippe zum Wonneproppen

Neunkirchen/Niederlinxweiler. Zu einem putzmunteren Beagle hat sich Gandhi entwickelt. Vor zwei Monaten wurde der Hund mehr tot als lebendig im Tierheim Linxbachhof in Niederlinxweiler abgegeben (wir berichteten)

Gandhi vor zwei Monaten: Ganz schwach auf den Beinen.

Neunkirchen/Niederlinxweiler. Zu einem putzmunteren Beagle hat sich Gandhi entwickelt. Vor zwei Monaten wurde der Hund mehr tot als lebendig im Tierheim Linxbachhof in Niederlinxweiler abgegeben (wir berichteten). "Vermittelt werden kann er allerdings noch nicht", berichtet die stellvertretende Vorsitzende des Tierschutzvereins Neunkirchen und Umgebung, Anneliese Scherrer, auf Anfrage. "Er hat noch gesundheitliche Probleme und wird tierärztlich behandelt." Es handele sich um einen Husten, der "plötzlich und ohne Veranlassung auftritt". Vier Pfund habe das Kerlchen bereits zugenommen. Anfangs habe er laut Scherrer nur gefressen, getrunken, geschlafen und habe sich viel streicheln lassen. "Mittlerweile ist er ein kleiner Satansbraten geworden", erzählt Scherrer. Er wohne auch immer noch in der Küche des Tierheimes und nicht bei den anderen Hunden.