1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

TTC Wemmetsweiler bleibt Tabellenführer

TTC Wemmetsweiler bleibt Tabellenführer

Kreis Neunkirchen. Den sofortigen Wiederaufstieg im Visier haben die Damen des TTC Wemmetsweiler, die in der vergangenen Spielzeit aus der Tischtennis-Saarlandliga in die Landesliga abgestiegen sind

Kreis Neunkirchen. Den sofortigen Wiederaufstieg im Visier haben die Damen des TTC Wemmetsweiler, die in der vergangenen Spielzeit aus der Tischtennis-Saarlandliga in die Landesliga abgestiegen sind. Den Grundstein dafür ist nach fünf Spieltagen bereits gelegt, denn der TTC liegt mit 9:1 Zählern vor der TTG Reisbach/Nalbach (8:2 Punkte) an der Spitzenposition in der zweithöchsten saarländischen Spielklasse. Bei der TTG Marpingen/Alsweiler setzten sich Heidi Bastian, Melanie Schäfer, Barbara Decker und Bettina Hahn mit 8:5 durch und bleiben damit weiterhin auf Kurs in Richtung Meisterschaft und Aufstieg in die Saarlandliga. Überhaupt nicht gut sieht es dagegen für den zweiten Damen-Landesligisten aus dem Landkreis Neunkirchen, den TTC Hüttigweiler, aus. Mit 0:8 Punkten liegen Brigitte Recktenwald, Beatrix Thome, Andrea Lindemann und Gisela Fuchs am Tabellenende. Der Aufsteiger aus der Bezirksliga Nord/Ost hat allerdings eine Partie weniger absolviert als die anderen Teams. Nur knapp mit 6:9 unterlagen die Herren II des TTC Illingen in der Saarlandliga vor heimischem Publikum gegen den Mitabstiegskandidaten TTSV/DJK Bous. Nach den Anfangsdoppeln, in denen lediglich Hans-Jörg Prinz/Wolfgang Wagner mit 3:0 gegen Oleg Horshkov/Nicolas Daub für Illinger punkteten, stand es 1:2. Danach reichten die überzeugenden Leistungen von Wolfgang Wagner, der im mittleren Paarkreuz Oleg Horshkov und Reinhard Messinger bezwang, und Lukas Kurfer, der sich im hinteren Mannschaftsdrittel gegen Nicolas Daub und Boris Messinger behauptete, nicht aus. Außer Hans-Jörg Prinz, der im vorderen Paarkreuz mit 3:2 über Stefan Domma gewann, konnte ansonsten keiner mehr für die Oberliga-Reserve des TTC punkten. Mit 2:6 Punkten bleiben die Herren II des TTC Illingen nach dem vierten Spieltag auf dem siebten Tabellenplatz. Der erwünschte Befreiungsschlag gelang dagegen den Damen der DJK Ottweiler in der Saarlandliga. Nach drei Pleiten in den ersten drei Partien trat die DJK im Heimspiel gegen den TT Schaumberg Theley erstmals in Bestbesetzung an und behielt souverän mit 8:2 die Oberhand Lioba Kraiser, Melanie Dejon und Verona Scheib schafften dabei jeweils zwei Einzelsiege. Trotzdem bleibt die DJK mit aktuell 2:6 Zählern immer noch Tabellenletzter in einem starken Zehnerfeld. Nur zwei Plätze besser mit 3:5 Punkten auf dem achten Rang steht der TV Merchweiler da, der bei der DJK Heusweiler ein überraschendes 7:7 erkämpfte. Beide Kreisvertreter müssen schnellstens punkten, um das Abstiegsgespenst zu verjagen. 8:8 hieß es zwischen der DJK Dudweiler und der TTG Wustweiler/Uchtelfangen in der Landesliga der Herren. Jochen Schwarz begann für die TTG im vorderen Paarkreuz mit zwei Einzelsiegen über Karsten Müller und Karl-Heinz Konter. Eine hervorragende Vorstellung zeigte auch Michael Monz, der im mittleren Paarkreuz Andreas Moron und Konrad Tiefenbacher besiegte. So stand am Ende ein sensationelles Remis beim Tabellenführer. Die TTG ist nun Tabellensechster der Herren-Landesliga.