Diebstahl in Sötern Trickdiebinnen nehmen ungeniert Wertgegenstände mit

Sötern · Zwei Meldungen von besorgten Anwohnern aus Sötern gab es am Samstag zwischen 11.30 und 12 Uhr bei der Polizeiinspektion Nordsaarland. Ebenso wurde ein weiterer Fall in der Ortsgemeinde Gimbweiler (Landkreis Birkenfeld) bekannt.

Trickdiebinnen waren in Sötern unterwegs
Foto: dpa/Marijan Murat

Demzufolge sollen zwei Bettlerinnen, etwa 20 bis 25 Jahre alt, an den Haustüren geklingelt und nach einem kurzen Gespräch um Einlass in die jeweiligen Häuser gebeten haben. Die angegebenen Gründe, um ins Innere der Anwesen zu gelangen, sind aus den Erfahrungen der Polizei vielseitig. Hierbei wird gerne die aktuelle Kälte, ein dringender Toilettengang, fehlende Kleidung, eine vorgespielte Verletzung oder einfach Hunger oder Durst genannt, wie ein Polizei-Sprecher mitteilt.

In beiden vorliegenden Fällen gelang es den Täterinnen, die Anwesen zu betreten. Ungeniert, auch im Beisein der Anwohner, werden dann ungefragt diverse Zimmer betreten und Schränke sowie Schubladen geöffnet. In nur wenigen Minuten werden so Wertgegenstände oder Bares entwendet. Ruckzuck haben die Täterinnen das Haus wieder verlassen. Ein Ansprechen oder ein Widerspruch der meist älteren Opfer werde völlig ignoriert.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich um eine eingespielte und gängige Masche der Täterinnen. Erst vor vier Wochen wurden gleichgelagerte Fälle im Bereich der Stadt Wadern registriert. Aufgrund der Taten von Samstag wurden abermals Strafanzeigen, bislang gegen unbekannte Täterinnen, angefertigt.

Falls Anwohner sachdienliche Hinweise zu ähnlichen Taten oder den gesuchten Täterinnen machen können, sollen sie sich mit der Polizei Nordsaarland, Telefon (0 68 71) 9 00 10, in Verbindung setzen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort