Umwelt-Campus : Tag für Mädchen und Jungs am Umwelt-Campus

Insbesondere Mädchen sollen herausfinden können, ob sie an technischen Berufen mehr Interesse haben als gedacht.

() Anlässlich des „Girls’ Day“ am 26. April lädt der Umwelt-Campus Birkenfeld (UCB) Schülerinnen zu einer Reihe spannender Workshops ein. Wie es in einer entsprechenden Mitteilung heißt, bietet die Hochschule in naturwissenschaftlichen Laboren, PC-Pools und im Fotostudio Veranstaltungen zum Forschen, Experimentieren und Programmieren an. Während in den naturwissenschaftlichen Laboren die DNA des Menschen erforscht oder das eigene Deo auf unverträgliche Substanzen untersucht werde, gelte es in der Fachrichtung Informatik, hochaktuell das Internet der Dinge zu entdecken und erste Einblicke in die Programmierung zu erhalten.

Im Workshop „Technische Produktdesignerin“ der Fachrichtung Maschinenbau sollen die Schülerinnen erfahren, wie aus einer Idee Wirklichkeit wird. Sie arbeiten demnach selbst an diesem Prozess mit, indem sie eine Skizze am Computer bearbeiten und einen Prototyp am 3D-Drucker erstellen. Studierende der Fachrichtung Medieninformatik werden im Fotostudio anhand von Lichtformern, Studioblitzen und Reflektoren den richtigen Umgang mit professioneller Fototechnik erklären oder mit den Schülerinnen 3D-Szenen am PC erstellen, die aus Animationsfilmen wie „Minions“ bekannt sind. Da die Workshops nach UCB-Angaben überwiegend von Mitarbeiterinnen oder Studentinnen durchgeführt werden, eröffne sich den Teilnehmerinnen durch die Vorbildfunktion eine neue Sicht auf ansonsten eher untypische Frauenberufe und größere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Parallel findet auch der „Boys’ Day“ statt. Dann sollen Jungs herausfinden können, ob ihre beruflichen Vorlieben eher abseits von Technik und Informatik liegen. Sie können laut UCB einen Praxistag in der Bibliothek oder der Hochschul-Verwaltung erleben. Im Anschluss bestehe für alle die Möglichkeit, an der Campus-Tour teilzunehmen. Bei einer Führung über das Campusgelände, der Besichtigung von Laboren, Vorlesungsräumen sowie eines Wohnheims könnten sowohl Jungs als auch Mädels in das Studierendenleben hineinschnuppern.

ucb-contact.umwelt-
campus.de/