Täglich geht es in den Stadtpark

Täglich geht es in den Stadtpark

Es wird gebastelt, getobt oder gar gekocht: In den Osterferien treffen sich die Kinder täglich im Stadtpark. Es werden aber auch Ausflüge unternommen. Ab sofort können sich Interessierte im Kinder und Jugendbüro melden.

Das Kinder- und Jugendbüro Homburg bietet im Rahmen der jugendorientierten Stadt Homburg (Josh) vom 14. bis 17. April eine bunte Osterferienwoche mit unterschiedlichen, spannenden Tagesaktionen für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren an. Treffpunkt ist jeweils morgens um 8 Uhr am ehemaligen Freibad-Gelände am Stadtpark, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Dort richtet sich das Team des Kinder- und Jugendbüros gemeinsam mit den ehrenamtlichen Betreuern Räumlichkeiten ein, in denen gemeinsam gespielt, gebastelt, gewerkelt, gekocht und getobt werden kann. Je nach Wetterlage finden sich im nahe gelegenen Stadtpark jede Menge Möglichkeiten, Langeweile gar nicht erst aufkommen zu lassen. Jeweils gegen 17 Uhr endet das Tagesprogramm.

Auch zwei Tagesfahrten stehen auf dem Programm: Am Dienstag, 15. April, geht es zur Ausstellung "40 Jahre Playmobil" ins Historische Museum der Pfalz nach Speyer. Neben einer Führung können die Kinder in einem Workshop selbst kreativ werden und ihr eigenes Traumhaus bauen. Am Mittwoch, 16. April, heißt es "Raus in die Natur". Mit den Eseln Anton und Fridolin wird die Umgebung rund um das Waldcamp Warndt bei Völklingen erforscht. Doch bevor es mit der Eselskutsche losgeht, gibt es noch eine Einführung in den Umgang mit den Eseln sowie Huf- und Fellpflege. Mittags wird ein Lagerfeuer entzündet, um Stockbrot und Würstchen zu grillen, heißt es weiter.

Die Kosten betragen 50 Euro, ermäßigt 40 Euro. Weitere Infos erteilt das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg unter Telefon (0 68 41) 10 11 44 oder -1 45 beziehungsweise per E-Mail: kinder-und-jugendbuero@homburg.de.

josh.homburg.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung