1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Suche nach Eisenerin mit Helikopter verläuft ergebnislos

Suche nach Eisenerin mit Helikopter verläuft ergebnislos

Auch nach mehr als zwei Tagen nachdem die Eisenerin Astrid Schwickert verschwunden ist, hat die Polizei noch keinen Hinweis auf ihren Verbleib. Wie Türkismühles Vize-Polizeichef Andreas Riemenschneider mitteilt, war auch ein Helikopter der Kollegen aus Rheinland-Pfalz über mehrere Stunden an der Suche beteiligt.

Demnach überflog der Hubschrauber unter anderem den Bostalsee, Sötern und andere Gebiete in der Gemeinde Nohfelden, allerdings erfolglos.

Das Auto, mit dem die 53-Jährige am Samstag gegen 12.30 Uhr wegfuhr, blieb ebenfalls unauffindbar. Die Frau, die laut Ermittler unter Depressionen leidet, hatte ihrem Mann einen Abschiedsbrief zurückgelassen und sich mit einem roten Peugeot 207 (WND-LC 893) ohne Zielangabe auf und davon gemacht (wir berichteten). Unterdessen geht die Suche weiter. Die Beamten befürchten, dass sich Schwickert etwas antun könnte.

Zur Person: 1,62 Meter, schlank, dunkle kurze Haare, Brille, schwarze Kleidung.

Hinweise an die Polizei in Türkismühle, Telefon (0 68 52) 90 90.