1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Streetfoodfestival vom 5. bis 7. Juli am Bostalsee

28 Stände mit Essen aus aller Welt : Festwiese wird zur Schlemmermeile

Vom 5. bis 7. Juli macht ein Streetfood-Festival mit 32 Ständen und Bühnenprogramm Station am Bostalsee.

Streetfood-Festivals zu organisieren, das hat sich die Agentur

FH Eventpur GmbH unter anderem auf die Fahne geschrieben. Es ist ein junges Unternehmen, 2019 frisch auf den Markt gekommen, wie einer der Geschäftsführer, Christian Hüttemann, berichtet. Einige Freiluft-Schlemmermeilen hat die Agentur mit Sitz in Bad Kreuznach in ihrer noch kurzen Karriere schon präsentiert. Ab Freitag, 5. Juli, steigt nun ein dreitägiges Festival am Bostalsee.

Auf der Suche nach Orten, die sich für eine Streetfood-Veranstaltung eignen könnten, stieß die Agentur schnell auch auf den Bostalsee. Und für den sprachen gleich zwei gute Gründe. „An den Wochenenden im Sommer ist dort der Teufel los“, weiß Hüttemann. „Und bisher gibt dort noch kein Streetfood-Festival.“

Letzteres wird sich jetzt also ändern. 28 Stände mit „Köstlichkeiten aus aller Welt“ positionieren sich auf der Festwiese. Hinzu kommen laut Hüttemann vier Anbieter mit Getränken. Von deftig bis süß reicht das kulinarische Angebot. Wobei zuletzt die Süßspeisen besonders gut angekommen seien, verrät der Agentur-Chef.

Zusätzlich ist ein Bühnenprogramm geplant. So tritt am Freitag ab 18 Uhr die Band Beat 66 auf. Zur gleichen Zeit spielt am Samstag die Formation Plan A. „Die Musiker wurden 2016 zur besten Coverband Rheinland-Pfalz’ gekürt“, sagt Hüttemann. Musik vom Plattenteller steht am Sonntag auf dem Programm. Dann legt DJ Jonny auf.

Für die Kinder steht eine Hüpfburg bereit, sie können sich schminken lassen oder sich bei der Kinderdisco austoben. „Es ist auch Aufsichtspersonal dabei“, merkt Hüttemann an. Damit sich die Eltern auch entspannen könnten. Jeden Tag soll es eine Verlosung mit Hauptpreisen wie einem Wochenende auf dem Campingplatz oder einem Segelkurs geben.

Dampfendes Schaschlik. Auch das gehört zum Angebot. Foto: Alexander Czaikowsky/FH Eventpur GmbH/Alexander Czaikowsky

Und mit wie vielen Besuchern rechnet der Agentur-Chef bei der Streetfood-Premiere am Bostalsee? „Ich weiß, dass an einem einfachen Wochenende schon mal 10 000 bis 15 000 Menschen am See unterwegs sind“, sagt Hüttemann. Es solle am Wochenende nicht ganz so heiß werden wie zuvor. „Daher sind wir für einen großen Ansturm gewappnet.“ Was das Wetter betrifft, so ist das junge Team bereits einige Kapriolen gewöhnt und weiß auch darauf zu reagieren. „Beim Streetfood-Festival Anfang Mai in Simmern hat es geschneit, da haben wir dann spontan Glühwein verkauft“, erinnert sich Christian Hüttemann und lacht.