St. Wendeler Globus wächst

15 Millionen Euro investiert das Handelsunternehmen Globus in sein SB-Warenhaus in St. Wendel. In zwei Bauabschnitten entsteht an der Nordseite des Gebäudes ein Anbau für eine neue Metzgerei und Bäckerei. Bauzeit insgesamt: eineinhalb Jahre. Die Arbeiten sind angelaufen.

Zwei Wohnhäuser in der Straße "Am Wirthembösch" sind schon vor einigen Wochen abgerissen worden. Seit Freitag laufen die Erdarbeiten für den Anbau an das Globus-Warenhaus in St. Wendel. Mit dem zweigeschossigen Neubau erweitert das Handelsunternehmen seine Verkaufsfläche um 1755 Quadratmeter. In dem Neubau werden die Metzgerei und die Bäckerei untergebracht.

Das Projekt an der Nordseite des bestehenden Gebäudes realisiert das Unternehmen in zwei Bauabschnitten. "Wir haben hier Großes vor", unterstreicht Rolf Alles, Leiter Bau bei Globus: "Das Bauvolumen entspricht etwa 26 Einfamilienhäusern. Wir rechnen mit einer Bauzeit von eineinhalb Jahren."

"Im ersten Schritt bauen wir eine komplett neue Metzgerei", erklärt Marktleiter Marco Wuschisch im SZ-Gespräch. Diese habe man auf der bestehenden Fläche nicht sanieren können. Die Einweihung der neuen Metzgerei sei für Anfang des kommenden Jahres geplant. Im zweiten Abschnitt folgt dann der Neubau der Bäckerei ab Frühjahr 2015. Dazu muss die alte Metzgerei weichen. Insgesamt investiert das Unternehmen rund 15 Millionen Euro.

Sowohl die bisherige Metzgerei als auch das SB-Warenhaus bleiben während der Bauzeit offen, die Arbeiten erfolgen bei laufendem Betrieb. "Unser Ziel ist es, dass die Kunden so wenig wie möglich von den Bauarbeiten mitbekommen", erklärt der Marktleiter. Die Mitarbeiter hingegen müssen allein durch die veränderte Warenanlieferung eine "logistische Herausforderung" meistern. Insgesamt werden nach Unternehmensangaben in Metzgerei und Bäckerei nach der Fertigstellung 150 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Das Globus-Warenhaus in St. Wendel liegt in einem Wohngebiet. Der Platz für den Neubau und die Baustelleneinrichtung ist klein. "Wir werden während der gesamten Baumaßnahme die Beeinträchtigung für die Anlieger so gering wie möglich halten", sagt Marco Wuschisch. Und die Anwohner auch auf dem Laufenden halten. So habe es bereits im Januar eine Informationsveranstaltung für die Nachbarschaft gegeben, bei der Globus das Projekt vorgestellt hat. Wuschisch: "Auch während der Bauphase werden wir regelmäßig Kontakt mit den Anliegern halten."

In die Planung des Neubaus seien die Ergebnisse umfangreicher Gutachten zu den Themen Lärmschutz, Verkehr und Geruch mit eingeflossen, so Jürgen Backes vom Bauwesen-Projektmanagement bei Globus. So werde zum Beispiel eine Lärmschutzwand zu den Wohnhäusern errichtet. Die eingebaute Technik werde auf dem neuesten Stand sein, was die Emissionen deutlich gegenüber heute verbessere.

Das SB-Warenhaus in St. Wendel gibt es seit 1970. Das Familienunternehmen Globus selbst ist viel älter. Es wurde 1828 in St. Wendel gegründet. Zur Globus-Gruppe gehören heute rund 160 Märkte, SB-Warenhäuser, Drive-Stationen, Baumärkte und Elektrofachmärkte, die mehr als sechs Milliarden Euro Gesamtumsatz erzielen. Rund 17 000 Menschen arbeiten in den Globus-SB-Warenhäusern in Deutschland, über 36 000 Menschen sind es, wenn man die Fachmärkte und die Standorte in Tschechien und Russland hinzurechnet.