1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Spitzenspiel-Wochen für Nalbach-Piesbach

Spitzenspiel-Wochen für Nalbach-Piesbach

Für die SG Nalbach-Piesbach ist in der Fußball-Bezirksliga Merzig-Wadern momentan jedes Heimspiel ein echter Kracher. An diesem Sonntag (15 Uhr) empfängt der Tabellen-Zweite den Liga-Vierten FC Düppenweiler zum Lokalduell und Spitzenspiel.

Vergangenes Wochenende hatte die Elf von Spielertrainer Florian Becking den Tabellen-Dritten SG Wahlen-Niederlosheim (2:3) zu Gast. In 14 Tagen kommt dann Spitzenreiter SG Rehlingen-Fremersdorf (vier Punkte mehr) zum Gipfeltreffen nach Piesbach. "Gegen Düppenweiler wollen wir verhindern, dass ein Konkurrent uns noch stärker in den Nacken rückt", sagt Becking. Derzeit hat der FCD vier Zähler weniger auf dem Konto.

Am vergangenen Sonntag gelang der SG das Vorhaben, einen Konkurrenten auf Abstand zu halten, nicht. Durch das 2:3 gegen Wahlen-Niederlosheim rückte der Gegner der Becking-Elf richtig auf die Pelle. Wahlen-Niederlosheim liegt jetzt nur noch zwei Punkte hinter der SG. Für Becking war die Niederlage trotzdem kein Beinbruch: "Wir müssen immer noch bedenken, wo wir herkommen. Die letzten zwei Jahre spielte die Mannschaft gegen den Abstieg und da ist es eine tolle Sache, dass wir neun Spieltage vor Saisonende noch im Aufstiegsrennen sind."

Was Becking Sorgen macht: Am Sonntag muss er voraussichtlich auf seinen besten Torschützen verzichten. Michael Dillschneider (16 Saisontreffer) wurde bei der Niederlage gegen Wahlen mit muskulären Problemen ausgewechselt, die einen Einsatz am Sonntag wohl nicht zulassen. Ansonsten kann Becking personell aus dem Vollen schöpfen. Der 30-Jährige wird übrigens auch kommende Saison Spielertrainer bleiben. "Ich habe schon vor Weihnachten meinen Vertrag verlängert", erklärt er.