1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Sparkassen-Vorstand Markus Groß wird 50

Sparkassen-Vorstand Markus Groß wird 50

Neunkirchen. An diesem Sonntag, 13. Dezember, vollendet das Vorstandsmitglied der Sparkasse Neunkirchen, Markus Groß (Foto: SZ), sein 50. Lebensjahr. Der in allen Geschäftsfeldern des Kredit- und Anlagenwesens versierte Fachmann wurde im Mai 2005 in diese Verantwortung berufen

Neunkirchen. An diesem Sonntag, 13. Dezember, vollendet das Vorstandsmitglied der Sparkasse Neunkirchen, Markus Groß (Foto: SZ), sein 50. Lebensjahr. Der in allen Geschäftsfeldern des Kredit- und Anlagenwesens versierte Fachmann wurde im Mai 2005 in diese Verantwortung berufen. Seine Ausbildung bei der Sparkasse Neunkirchen begann Markus Groß im September 1978 und gehört seit dieser Zeit dem größten Kreditinstitut im Landkreis Neunkirchen in unterschiedlichen Funktionen ununterbrochen an. Nach seinem Abschluss als Bankkaufmann absolvierte Groß erfolgreich mehrere Weiterbildungslehrgänge bis hin zum Sparkassenbetriebswirt. Im Anschluss war er in der Sparkasse Neunkirchen in verschiedenen Bereichen tätig, auch als Abteilungsleiter. Im August 1998 wurde er zum stellvertretenden Vorstandsmitglied ernannt und trug in dieser Funktion unter anderem eine besondere Verantwortung für das Firmenkundengeschäft und die Vermögensverwaltung im Börsen-Center. Diese Aufgabe übte Direktor Groß bis zu seiner Berufung im Jahr 2005 in den Vorstand der Sparkasse Neunkirchen aus. Als eine im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben des Landkreises Neunkirchen und des Saarlandes geschätzte Persönlichkeit bekleidet der anerkannte Kreditfachmann zusätzlich folgende Funktionen: Vorsitzender des Aufsichtsrates der Kapitalbeteilungsgesellschaft sowie Mitglied in den Aufsichtsräten der Saarländischen Wagnisfinanzierungsgesellschaft und der Gemeinnützigen Siedlungsgesellschaft Neunkirchen. Großen Wert legt Markus Groß ebenso auf das ehrenamtliche Engagement in der Gesellschaft. Erst kürzlich wurde er zum Vorsitzenden des Zoovereins Neunkirchen gewählt und gehört seit längerer Zeit der saarländischen Stiftung Rückhalt e.V. als stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes an, die sich zum Ziel gesetzt hat, die soziale und berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen zu fördern. Mit seiner Ehefrau Petra ist Markus Groß seit 1981 verheiratet. Sein Hobby: Radfahren, gerne auch auf schwierigen Strecken. Auf persönliche Geschenke anlässlich seines Ehrentages verzichtet das Vorstandsmitglied zugunsten einer Spende für die Stiftung Rückhalt. red