Söterner Feuerwehr 29 Mal alarmiert

Söterner Feuerwehr 29 Mal alarmiert

Auf ein einsatzreiches Jahr blickte Löschbezirksführer Stephan Hartmann in der Jahreshauptversammlung zurück. Der Löschbezirk Sötern wurde im Jahr 2015 zu 29 Einsätzen alarmiert. Diese unterteilten sich in sieben Brände, neun Hilfeleistungen und 13 Fehlalarme.

Unter den Bränden waren mit einem Wohnhausbrand sowie dem Brand einer landwirtschaftlichen Maschine gleich zwei Großeinsätze im eigenen Ortsteil. Hartmann wies in diesem Zusammenhang nochmal eindringlich auf die Wichtigkeit der regelmäßigen Aus- und Weiterbildung hin, da die Anforderungen an die Feuerwehrangehörigen von Jahr zu Jahr steigen und die Söterner Wehr nach den Stützpunktwehren die am stärksten geforderte Einheit in der Gemeinde Nohfelden ist. Personell verstärken wird den Löschbezirk ab sofort Felix Pilger, der als Feuerwehranwärter aus der Jugendwehr übernommen werden konnte. Des Weiteren beförderte Bürgermeister Andreas Veit Robin Granzin zum Feuerwehrmann und verabschiedete Gerd Alt und Stefan Krieger in die Altersabteilung. Des Weiteren erhielt Werner Heinz eine Ehrenurkunde des Landesfeuerwehrverbandes für 40-jährige Mitgliedschaft.