1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Selbst-Test soll bei der Berufswahl helfen

Selbst-Test soll bei der Berufswahl helfen

Wer noch Fragen zu seiner beruflichen oder schulischen Zukunft hat, kann sich im Saarpark-Center informieren. Das Jugend-Beratungs-Zentrum Kompass und das BBZ Neunkirchen bieten Jugendlichen Hilfe bei der Berufswahl an.

Wie geht es nach der Schule weiter? Wo liegen eigentlich meine Interessen? Wie finde ich einen Job, der zu mir passt? Schüler, denen die Beantwortung dieser Fragen schwerfällt, können sich noch bis einschließlich morgen an einem Stand im Saarpark-Center Neunkirchen informieren. Unter dem Motto "Bist du bereit? Finde es heraus!" bietet das Jugend-Beratungs-Zentrum Kompass in Zusammenarbeit mit dem Technisch-gewerblichen und sozialpflegerischen Berufsbildungszentrum (TGSBBZ) eine Informationsveranstaltung an. Jeder Tag am gestern eröffneten Infostand steht unter einem speziellen Motto.

Da am Stand im Erdgeschoss des Saarpark-Centers ausdrücklich nicht nur informiert wird, sondern die Schüler auch die Möglichkeit bekommen, selbst Hand anzulegen, stellen sich die jeweiligen Bereiche der Schule mit verschiedenen Aktionen vor. Heute steht der Leitspruch "Mit Energie in eine schöne Zukunft" auf dem Plan. Der technisch-gewerbliche Teil der Schule wird durch die Elektrotechnik vertreten, und Jugendliche können einen Stromkreis bauen. Der sozial-pflegerische Bereich schickt die Friseure ins Rennen: An Friseurköpfen kann nach Lust und Laune ausprobiert werden. Morgen geht es mit dem Motto "Fit für eine goldene Zukunft" weiter. Dann können Schüler Bilderrahmen vergolden und ihr Wissen über Ernährung in einem Kräuter-Quiz testen.

Außerdem bietet das Jugend-Beratungs-Zentrum Kompass am Stand eine Berufsberatung an. Hier können sich Schüler unter anderem bei einem beruflichen Wissenstest darüber informieren, welche Berufe zu den eigenen Interessen passen. Die Schüler können dabei mögliche Berufsaktivitäten wie Bauen, am PC Arbeiten oder Schminken nach persönlichem Interesse gewichten. Der Fragebogen wird dann nach einem festgeschriebenen Auswahlsystem analysiert und die Teilnehmer erhalten eine Auflistung der Berufe, die für sie, laut Test, infrage kommen.

Kompass richtet sich dabei hauptsächlich an sozial benachteiligte Kinder und kann mit einer berufsbezogenen Beratung weiterhelfen. Zudem werden dabei auch andere Aspekte mit einbezogen. "Bei Problemen zu Hause, sei es Alkoholismus oder Missbrauch, leiten wir die Jugendlichen an andere Beratungsstellen weiter", erklärt Nik Schmidt, Sozialpädagoge bei Kompass.

Im Center gibt es außerdem die Möglichkeit, zu einem Sonderpreis professionelle Bewerbungsfotos machen zu lassen.

Wer noch Fragen zu seiner beruflichen Zukunft hat, ist am Stand also gut aufgehoben.