1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Schunk in Mußbach schnellster Triathlet aus St. Wendel

Schunk in Mußbach schnellster Triathlet aus St. Wendel

Bei besten äußeren Bedingungen läuteten die Veranstalter des Mußbacher Triathlons die Ligen in Rheinland-Pfalz ein. Erstmals war diese Veranstaltung auch der Auftakt für den Triathlon-Cup Rhein-Neckar, der noch Wettkämpfe in Maxdorf über die Mitteldistanz sowie in Heidelberg, Ladenburg und Viernheim über die olympische Distanz umfasst.

Für das Tritronic Team St. Wendel waren in Mußbach Dirk Zerfaß, Michael Schunk, Matthias Wiesen, Dennis Piro und Daniel Schallmo am Start. Es galt 1500 Meter in einem Freibad zu schwimmen, 42 Kilometer über den Kalmit Rad zu fahren und zehn Kilometer zu laufen - verteilt auf zwei Runden.

Während Wiesen und Zerfaß in einer frühen Startgruppe loslegten, waren die übrigen St. Wendeler in einer späteren Gruppe unterwegs. Schunk war der schnellste Tritronic-Teilnehmer. Er lief nach 2:26:45 Stunden als 23. seiner Altersklasse ins Ziel. Nach 2:28:37 Stunden folgte Schallmo, der seine Altersklasse gewann und im Rhein-Neckar-Cup in Führung ging. Piro wurde in 2:33:14 Stunden 21. seiner Altersklasse. Zerfaß kam als 22. seiner Altersklasse nach 2:51:08 Stunden und Wiesen als 30. seiner Altersklasse in 3:27:13 Stunden ins Ziel.

Barthel beim "Extrem man"

Thomas Barthel vom Tritronic Team war zur gleichen Zeit in Düren zwischen Köln und Aachen beim "Extrem man" über die Mitteldistanz unterwegs. Er musste 1,9 Kilometer im Dürener Waldsee schwimmen, 85 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer in vier Runden um den See laufen. Nach 4:44:03 Stunden überquerte er die Ziellinie als 61. der Gesamt- und 26. der Altersklassenwertung, teilt sein Club mit.

tritronicteam.de