1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Schulen werden zur Großbaustelle

Schulen werden zur Großbaustelle

Ferien sind für Schulträger oft die einzige Möglichkeit, um Schulen zu sanieren, umzubauen oder neue Klassenräume zu schaffen. Der Regionalverband nutzt die Osterferien und gibt über 1,2 Millionen Euro aus.

An 32 Schulen, die in der Trägerschaft des Regionalverbandes Saarbrücken stehen, wird während der Osterferien gebaut. Gut 1,2 Millionen Euro werden dabei investiert. Hinzu kommt der Beginn von drei längeren Baumaßnahmen mit einem Gesamt-Volumen von drei Millionen Euro, kündigt Regionalverbandsdirektor Peter Gillo an.

Eine der teuersten Arbeiten in diesen Osterferien dient dem Schutz vor Bränden: Im Altbau des Völklinger Albert-Einstein-Gymnasiums werden Sicherheitstüren eingebaut. Gut 200 000 Euro sind dafür veranschlagt. Im Sulzbacher Theodor-Heuss-Gymnasium wird das Flachdach saniert (93 000 Euro). Das Warndtgymnasium bekommt neue Fenster, und das Schüler-WC wird saniert (180 000 Euro). Im Deutsch-Französischen Gymnasium in Saarbrücken stehen Trockenbau und Fenstersanierungen an (70 000 Euro). Und im Völklinger Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium werden Treppengeländer und Brandschutztüren für knapp 50 000 Euro erneuert. Außerdem wird das Warndtgymnasium weiter zur Freiwilligen Ganztagsschule ausgebaut. Die Arbeiten (100 000 Euro) ziehen sich bis in die Sommerferien hin. Rund 200 000 Euro verbaut der Regionalverband an den Gemeinschaftsschulen. Die größte Baustelle ist die Hermann-Neuberger-Schule in Völklingen, die zur gebundenen Ganztagsschule ausgebaut wird. Bereits seit Herbst vergangenen Jahres wird dort an einem Anbau und einem neuen Pavillon gearbeitet. Bis zum Ende der Sommerferien soll der Pavillon fertig sein.

Der Anbau soll dann im Frühjahr 2015 folgen. Insgesamt investiert der Regionalverband dort zwei Millionen Euro. Bis in die Sommerferien werden sich die Fassadensanierung und der Umbau von Mensa, Lehrerzimmer und WCs an der Püttlinger Gemeinschaftsschule hinziehen. Diese Maßnahme hat ein Gesamtvolumen von knapp einer Million Euro.

Der Regionalverband baut die Saarbrücker Förderschule Ludwigsberg zur Freiwilligen Ganztagsschule aus (127 000 Euro). Bei der Förderschule in Heusweiler addieren sich die Sanierungsarbeiten auf rund 32 000 Euro. Insgesamt summieren sich die Bauarbeiten an den sechs Förderschulen auf 180 000 Euro.

Gut 120 000 Euro verbaut der Regionalverband Saarbrücken an seinen Berufsschulen. Im TGBBZ Neuweiler werden zum Beispiel Klassenräume neu gestrichen und Elektroinstallationen erneuert (57 000 Euro). 36 000 Euro kosten die Schreiner- und Elektroarbeiten an der Außenstelle Malstatt.