Schuldenbremse zwingt zum Sparen

Schuldenbremse zwingt zum Sparen

OttweilerSchuldenbremse zwingt zum SparenDer Handlungsspielraum der Gemeinde schrumpft in diesem Jahr um 50 000 bis 100 000 Euro, weil die Schuldenbremse auch bei den Kommunen greift. "Wir müssen Personal und Leistung reduzieren", sagte Ottweilers Bürgermeister Hans-Heinrich Rödle im SZ-Gespräch

Ottweiler

Schuldenbremse

zwingt zum Sparen

Der Handlungsspielraum der Gemeinde schrumpft in diesem Jahr um 50 000 bis 100 000 Euro, weil die Schuldenbremse auch bei den Kommunen greift. "Wir müssen Personal und Leistung reduzieren", sagte Ottweilers Bürgermeister Hans-Heinrich Rödle im SZ-Gespräch. Vom Rotstift unangetastet bleiben sollen jedoch die Bereiche Kinder, Jugend, Bildung und Mobilität. > Seite C 2

Ottweiler

Ortsrat diskutiert

über Friedhofssatzung

Erneut hat sich der Ottweiler Ortsrat mit der neu zu erarbeitenden Friedhofssatzung befasst. Vor allem die Ruhezeiten und die Gebührenordnung beschäftigte die Mitglieder. Daneben wurde der Wunsch nach einem Rasengrabfeld für Urnen geäußert. Der Ortsrat sprach sich zudem für eine Mindestruhzeit von 15 Jahren aus. > Seite C 2

Kreis Neunkirchen

Schulen luden zum

Tag der offenen Tür

Am Samstag haben sich sieben weiterführende Schulen im Kreis Neunkirchen mit zahlreichen Aktionen vorgestellt. Die SZ war dabei. Heute berichten wir vom Programm der ERS Illingen, der Gesamtschule Neunkirchen, dem Steinwald Gymnasium sowie der Mühlbachschule Gesamtschule Schiffweiler.

> Seite C 3 und C 8

Eppelborn

Alles bereit für

den Tag in Weiß

Zum dritten Mal lockte die Hochzeitsmesse "verliebt, verlobt, verheiratet" Heiratswillige und deren Freunde ins Big Eppel. Dort bekamen sie Tipps rund um Brautmoden, Trauringe, Haarstyling und Hochzeitskutschen. In einem Trauringkurs konnten die Ringe selbst angefertigt werden.Der Trend geht angeblich zum Hochzeitskleid in schwarz.

> Seite C 4

Neunkirchen

Das Ro-Gebhardt

-Trio kam zu viert

Spontan hatte der Neunkircher Jazzmusiker Ro Gebhardt zu seinen angekündigten Kollegen Max Hughes am Bass und Bernd Oezsevim am Schlagzeug noch Vokalakrobat und Flötist Burdett Becks aus Berlin mitgebracht. Ihr 150-minütiges Konzert in der ausverkauften Stummschen Reithalle durften die Musiker erst nach einer Zugabe verlassen.

> Seite C 8

Mehr von Saarbrücker Zeitung