Schüler erobern die Wirtschaft

Neunkirchen. Mit einer vielversprechenden Geschäftsidee nehmen 15 Schüler des Gymnasiums am Steinwald am Juniorprojekt teil, das vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln veranstaltet und im Saarland von Alwis (Arbeit, Leben, Wirtschaft, Schule) betreut wird

Neunkirchen. Mit einer vielversprechenden Geschäftsidee nehmen 15 Schüler des Gymnasiums am Steinwald am Juniorprojekt teil, das vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln veranstaltet und im Saarland von Alwis (Arbeit, Leben, Wirtschaft, Schule) betreut wird. In den letzten beiden Jahren konnten die Steinwälder den Wettbewerb auf Landesebene für sich entscheiden, auf Bundesebene schaffte man es sogar unter die drei Besten.Ein Ansporn also für die Schüler der Klassenstufe elf, die an den Erfolg ihrer Vorgänger anknüpfen wollen. Am Donnerstagabend fand die erste Hauptversammlung der Aktionäre in der Aula am Steinwald statt, bei der das Unternehmen und die Geschäftsidee vorgestellt wurden. Wie bei einer realen Aktiengesellschaft konnten vorab insgesamt 90 Anteilsscheine mit einem Ausgabepreis von je zehn Euro erworben werden. Der Kurs ist zwar mittlerweile um knapp die Hälfte gesunken, aber damit habe man gerechnet, wie der Vorstandsvorsitzende Martin Bach den Aktionären versicherte.

Schließlich musste das Unternehmen zunächst aufgebaut werden: Vorstand, Finanzabteilung, Verwaltung, Technik und Marketing. Mit viel Enthusiasmus stellten die angehenden Wirtschaftsbosse ihr Konzept vor, das von den Aktionären einstimmig abgesegnet wurde. Unter dem Firmennamen "Club and Friends" wollen die Schüler über soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter Promotion für angesagte Clubs betreiben und junge Besucher für Veranstaltungen begeistern. "Auf unserer Facebook-Seite kann man sich Gutscheine ausdrucken, mit denen man beispielsweise ermäßigten Eintritt erhält. Wird dieser Coupon dann an der Kasse abgegeben, bekommen wir vom Veranstalter eine Provision", erklärte Martin Bach.

Ein Konzept, das offenbar ankommt, denn immerhin 400 Freunde hat "Club and Friends" auf Facebook bereits gewonnen. Und mit der Neunkircher Funz'l sowie dem Nachtwerk und der Moloko-Lounge in Saarbrücken zählen schon jetzt angesagte Läden zum Kundenstamm.

Auch Lehrer Mirko Busch, der das Projekt als Schulpate betreut, ist von der Idee überzeugt. "Das Konzept liegt voll im Trend der Zeit. Soziale Netzwerke gehören heute zum Alltag der jungen Leute dazu. Von daher ist es clever, sie auf diesem Weg anzusprechen. Wenn die Idee funktioniert, profitieren am Ende alle davon. Das Unternehmen, unsere Kunden und die Gäste."

Ob der Aktienkurs steigen wird, zeigt sich in den kommenden Wochen, wenn die ersten Veranstaltungen beworben werden. Immerhin stellte Bach den Aktionären eine Gewinnprognose von 200 Prozent in Aussicht. Man darf also gespannt sein.

Hintergrund

Die Junior-Programme des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln unterstützen Schüler für ein Schuljahr dabei, ein Junior-Unternehmen zu gründen.

Die Ziele von Junior: Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Eigenverantwortung und Selbstständigkeit fördern. Verständnis und Akzeptanz der sozialen Marktwirtschaft ausbauen. Berufsorientierung. Unternehmerisches Denken und Handeln unterstützen. Den Existenzgründungsgedanken stärken. Das Wissen und die praktischen Fähigkeiten von Schülern ausbauen. pra