Tag der offenen Tür: Schnuppertag am Umwelt-Campus

Tag der offenen Tür : Schnuppertag am Umwelt-Campus

Tag der offenen Tür bietet Interessantes und Informatives.

Wissenschaft erleben – darum soll es laut Veranstalter beim Tag der offenen Tür am Samstag, 26. Mai, am Umwelt-Campus Birkenfeld gehen. Von 11 bis 16 Uhr können Besucher den Hochschulstandort mit seinen Möglichkeiten zum Leben, Lernen und Arbeiten kennenlernen. In den Fachrichtungen Umwelt- und Betriebswirtschaft, Wirtschafts- und Umweltrecht, Umweltplanung, Informatik, Physik und Energietechnik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik werden mittlerweile zwölf Bachelor-Studiengänge, vier duale Bachelor-Studiengänge und zwölf Master-Studiengänge angeboten. Schnuppervorlesungen und Vorträge zu den unterschiedlichsten Themengebieten sind geplant.
Erstmals besteht nach Angaben des Umwelt-Campus die Möglichkeit, einen Schnupperkurs in Spanisch oder Französisch zu besuchen. Zu jeder vollen Stunde findet der Vortrag „Studieren am Umwelt-Campus“ mit allgemeinen Infos zum Studienangebot statt. An Beratungsständen stehen Professoren für Fragen zur Verfügung.

Im technischen Bereich gibt es Aufnahmen mit der Hochgeschwindigkeits- und Wärmebildkamera sowie Roboter-Mensch-Interaktionen zu entdecken. Zudem kann man sich bei einer Führung durch die Labore oder zum Thema „Null-Emissions-Campus“ informieren.

Die Labore Mikrobiologie, Biotechnologie und Abwassertechnik, das Physiklabor, das Labor für Cyberphysical Systems, das Batterie- und Brennstoffzellenlabor und das Technikum Verfahrenstechnik sind geöffnet. Während des Tages der offenen Tür werden diverse Mitmach-Aktionen angeboten. Um 15 Uhr startet, ebenfalls auf dem Gelände des Umwelt-Campus das studentische Green-Hill-Festival.

Mehr von Saarbrücker Zeitung